7:6-Erfolg in der Weltliga

Deutsche Wasserballer schlagen Mazedonien

SID
Mittwoch, 26.01.2011 | 11:13 Uhr
Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm schlägt mit seiner Truppe in der Weltliga Mazedonien
© sid
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Wasserballer haben ihr erstes Weltligaspiel im Jahr 2011 in Stuttgart gewonnen. Die Truppe von Hagen Stamm setzte sich gegen Mazedonien hauchdünn mit 7:6 durch.

Die deutschen Wasserballer sind mit einem 7:6-Sieg in der Weltliga gegen Mazedonien erfolgreich ins Jahr 2011 gestartet. Im Stuttgarter Inselbad erzielte der zweifache Torschütze Moritz Oeler (Spandau 04) kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer für das Team von Bundestrainer Hagen Stamm.

Zwischenzeitlich hatte die mit einigen Youngstern angetretene deutsche Mannschaft mit 5:6 zurückgelegen. Die weiteren deutschen Tore steuerten Oelers Vereinskollegen Marc Politze (2) und Erik Miers sowie Julian Real und Paul Schüler vom ASC Duisburg bei.

Stamm war grundsätzlich mit der Leistung seiner Spieler zufrieden, monierte allerdings "zahlreiche vergebene Chancen und einige einfache Abwehrfehler, wodurch wir die Mazedonier immer im Spiel gehalten haben".

In der Weltliga-Tabelle der Europa-Gruppe 1 ist Deutschland mit vier Punkten Rückstand auf Weltmeister Serbien Zweiter. Die Serben gewannen am Dienstag in Barcelona die Neuauflage des WM-Finales von 2009 mit 12:4 gegen Spanien.

Deutsche Wasserballer besiegen Spanien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung