Racing Carnivals in Dubai

Comeback von Presvis in Dubai

SID
Donnerstag, 27.01.2011 | 15:54 Uhr
Zwölf Monate ist es her, als Presvis mit Ryan Moore den ersten von drei Dubai-Starts absolvierte
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Veranstaltung der diesjährigen Ausgabe des Racing Carnivals in Dubai geht heute in die dritte Runde. Sieben Rennen garantieren Hochspannung, aus deutscher Sicht wird der zweite Auftritt von Win for Sure (Gregory Benoist) in der Xpress Trophy (7. Rennen/19.25 Uhr/150.000 $/1600 m/Gras) erwartet, die mittlerweile im ausländischen Besitz steht.

Auf der Jagd nach den Petro-Dollars ist auch der bayerische Unternehmer Rupert Plersch mit seiner im französischen Training befindlichen Superstition (Christophe-Patrice Lemaire), die das Wheels Trophy Handicap (4. Rennen/17.35 Uhr/110.000 $/2800 m/Gras) in Angriff nimmt.

Im wichtigsten Rennen des Tages rücken 13 Pferde in den Al Rashidiya Stakes (6. Rennen/18.45 Uhr/200.000 $/1800 m/Gras) auf Gruppe-2-Ebene in die Boxen ein.

Knapp zwölf Monate ist es her, als Presvis (Ryan Moore) hier den ersten von insgesamt drei Dubai-Starts absolvierte. Als Zweiter enttäuschte er damals hinter dem überlegenen Allybar, erfüllte einen Monat später auf Gruppe-2-Level dann die Erwartungen. Doch das eigentliche Hauptziel, das Dubai-Duty Free am World-Cup-Tag, verfehlte er recht deutlich.

Presvis' letzter Auftritt war im Juni in den Prince of Wales's Stakes, wo er ebenfalls keine Akzente setzen konnte. Als ausgeruhtes Pferd sollte der Cumani-Schützling wieder an alte Erfolge anknüpfen können, doch steht ihm Irish Flame (Kevin Shea) gegenüber, der als Gruppe-1-Sieger und Zweiter der Vodacom Durban July (Gruppe 1) in Greyville handfeste Empfehlungen mit in die Wüste bringt.

Frozen Power mit Fehlstart

Mike de Kock sattelt den Fünfjährigen, der im Kampf um das Trainer-Championat mit Saeed bin Suroor in der vergangenen Woche mit vier Erfolgen gleichziehen konnte.

Sein einheimischer Kontrahent hat mit Caymans (Frankie Dettori) eine starke Waffe zur Hand, der im vergangenen Jahr in Australien zu den Spitzenkräften zählte, dort einige Platzierungen in höchster Gruppe-Kategorie erzielte.

Der deutsche Guineas-Sieger Frozen Power (Mickael Barzalona) legte beim ersten Carnival-Renntag einen glatten Fehlstart hin, endete als Siebter im geschlagenen Feld und versucht heute sein Laufen aus der Al Maktoum Challenge zu steigern.

Nach längerer Pause greift Bushman (Jamie Spencer) wieder ins Renngeschehen ein, der bei seinen letzten Aufgaben in den Juddmonte International Stakes und in den Queen Elizabeth II Stakes kein Land sah, als erprobtes Gruppe-1-Pferd aber nicht zu unterschätzen ist.

Einen Siegerpunkt verbuchte Steele Tango (Ted Durcan) vor zwei Wochen in der Handicap-Klasse, diesmal wird vom Teal-Schützling jedoch einiges mehr verlangt.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Reynaldothewizard - Golden Sword - Final Drive

2. Rennen: Clearly Silver - Montmorency - Mariol

3. Rennen: Halicarnassus - Burdlaz - King Of Rome

4. Rennen: Opinion Poll - Age Of Reason - Whispering Gallery

5. Rennen: Mr Brock - Wealthy - Bronze Cannon

6. Rennen: Irish Flame - Presvis - Caymans

7. Rennen: Hujaylea - Win For Sure - Royal Revival

Grundlagen des Pferdesports: 365 Tage Sport, Spiel, Spannung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung