Deutscher Fechter-Bund bestätigt

Mannschafts-Weltcup in Leipzig geplant

SID
Freitag, 21.01.2011 | 11:39 Uhr
In Leipzig ist vom DFeB zusätzlich ein Mannschafts-Weltcup geplant
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Laut dem Deutschen Fechter-Bund (DFeB) bekommt Leipzig beim Fecht-Weltcup der Degen-Damen eine Mannschafts-Konkurrenz. Die Messestadt springt für Luxemburg ein.

Beim Fecht-Weltcup der Degen-Damen um Olympiasiegerin Britta Heidemann vom 25. bis 27. März in Leipzig wird auch eine Mannschafts-Konkurrenz ausgetragen.

Dies teilte der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) zwei Tage nach der Nachricht mit, dass die Messestadt als Ersatzausrichter für Luxemburg einspringt.

Luxemburg gab Turnier zurück

Die Luxemburger hatten Ende vergangenen Jahres das Turnier aus finanziellen und organisatorischen Gründen zurückgegeben. Daraufhin hatte sich Leipzig, das seinen Weltcup im Vorjahr verloren hatte, beworben und gegen Mitbewerber St. Maur/Frankreich durchgesetzt.

Ob Leipzig zur dauerhaften Lösung wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

"Wir könnten auch mit einer wechselseitigen Durchführung des Turniers in Frankreich und Leipzig leben, sofern dies der Weltverband mitträgt", erklärte Bernd Brock, der Präsident des Fechtclubs Leipzig.

Golubytskyi und Kleibrink verteidigen Titel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung