Darts-WM: Die Achtelfinals im Überblick

Überraschungsmann Suljovic streicht die Segel

Von SPOX
Freitag, 31.12.2010 | 13:20 Uhr
Kann seinen Siegeszug nicht fortsetzten: Für Mensur Suljovic ist im Achtelfinale Schluss
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Überraschung bleibt aus: Der Österreicher Mensur Suljovic findet bei der Darts-WM in Wes Newton seinen Meister. Damit ist im Achtelfinale Endstation. Vincent van der Voort setzt sich gegen "The Wizard" Simon Whitlock durch und Raymond van Barneveld zittert sich gegen Colin Osbourne in die nächste Runde.

Der Überraschungsmann in London ist raus. Mensur Suljovic, der ungesetzt und völlig überraschend ins Achtelfinale einzog, konnte gegen die Nummer 15 der Welt nicht bestehen. Wes Newton war eine Nummer zu groß für den Österreicher.

Der Engländer zog mit einem souveränen 4:0-Erfolg ins Viertelfinale der Darts-Weltmeisterschaft ein. Allein den ersten Satz konnte der gebürtige Serbe Suljovic noch ausgeglichen gestalten und forderte die Künste des Favoriten. Im weiteren Verlauf des Matches kristallierte sich dann jedoch schnell der stärkere Spieler heraus.

Für Suljovic war es trotzdem ein Riesenerfolg: Er ist der beste deutschsprachige Darts-Spieler aller Zeiten. Noch nie schaffte es einer unter die besten 16 bei einer WM.

Van der Voort schockt Whitlock

Was für ein Finish! Vincent van der Voort marschiert ins Viertelfinale. Im Aufeinandertreffen mit Simon Whitlock hatte der "Wizard of Oz" zunächst beim Stande von 3:2 nach Sätzen im fünften und entscheidenden Leg die Riesenchance zum Ausgleich.

Dann versagten Whitlock allerdings die Nerven, als er insgesamt vier Out-Möglichkeiten liegen ließ und somit van der Voort den Sieg und den sechsten Satz im ausverkauften Alexandra Palace in London auf dem Silbertablett servierte.

Der ließ sich nicht zweimal bitten und machte den Einzug in die nächste Runde mit einem perfekten Finish und seinem ersten Matchdart im letzten Leg perfekt.

Barney zittert gegen Osbourne

Mitfavorit Raymond van Barneveld zittert sich gegen Colin Osbourne ins Viertelfinale. Ganze sechs Sätze brauchte Barney vor 2000 Zuschauern, um warm zu werden.

Gegen den langsam spielenden Osbourne nutzte die Nummer drei der Setzliste mit seinem zweiten Matchdart die Chance und gewann den entscheidenden Durchgang mit 3:0 Legs.

Die weiteren Achtelfinal-Partien:

Adrian Lewis vs. Robert Thornton 4:1

Gary Anderson vs. Andy Smith 4:0

Terry Jenkins vs. Mark Walsh 4:0

Phil Taylor vs. Peter Wright 4:1

Phil Taylor muss erstmals kämpfen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung