Absichtsbeschluss der ISAF

Segler planen Rio 2016 ohne Starboot-Klasse

SID
Sonntag, 14.11.2010 | 13:17 Uhr
Die Starboot-Klasse soll bei Olympia 2016 wegfallen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro sollen die Wettbewerbe in der traditionsreichen Starboot-Klasse möglicherweise nicht ausgetragen werden.

Möglicherweise ohne die traditionsreiche Starboot-Klasse sollen die olympischen Segel-Wettbewerbe bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro stattfinden.

Einen entsprechenden Absichtsbeschluss fasste der Kongress des Weltverbandes ISAF in Athen.

Für die älteste Disziplin unter den zehn derzeitigen Olympia-Disziplinen, die mit Ausnahme von 1976 in Montreal seit den Spielen 1932 in Los Angeles olympisch ist, soll eine Katamaran-Klasse für gemischte Crews ins Programm für Rio rücken.

Außerdem ist für die Frauen-Konkurrenzen ein Ersetzen der 470er-Klasse durch eine Skiff-Jolle vorgesehen.

Sämtliche Änderungspläne stehen allerdings noch unter dem Vorbehalt weiterer Tests und der endgültigen Zustimmung durch die ISAF-Halbjahresversammlung im Mai 2011 im russischen St. Petersburg.

America's Cup: Vier Teams geben Zusage

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung