NADA-Geschäftsführer legt Amt nieder

Göttrik Wewer tritt überraschend zurück

SID
Montag, 27.09.2010 | 12:00 Uhr
Göttrik Wewer war knapp zwei Jahre NADA-Geschäftsführer
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

NADA-Geschäftsführer Göttrik Wewer hat sein Amt überraschend niedergelegt. Die Doping-Agentur bestätigte, dass der 56-Jährige sein Amt zum 30. September gekündigt hat.

Göttrik Wewer ist als Geschäftsführer der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) überraschend zurückgetreten. Der 56-Jährige kündigte zum 30. September, das bestätigte am Montag die NADA. Zu seiner kommissarischen Nachfolgerin wurde die Stellvertreterin und Chef-Justiziarin Anja Berninger berufen.

"Wir danken Göttrik Wewer für seine Arbeit. Er hat in einer für die NADA wirtschaftlich schwierigen Situation seinen Beitrag zur Stabilität der Stiftung geleistet", sagte der Vorstandsvorsitzende Armin Baumert.

Differenzen zwischen Wewer und Belegschaft?

"Frau Berninger garantiert der NADA-Geschäftsführung in der Übergangsphase Stabilität, Professionalität und Homogenität", erklärte der NADA-Kuratoriumsvorsitzende Hanns Michael Hölz.

Nach Informationen der "ARD"-Dopingredaktion soll es in den vergangenen Monaten erhebliche Differenzen zwischen Wewer, der am 1. August 2008 seine Tätigkeit aufgenommen hatte, und Teilen der Belegschaft gegeben haben.

Der Politiker, der vorher als für Sport zuständiger Staatsekretär im Bundesinnenministerium arbeitete, soll zuletzt in internen Sitzungen heftig kritisiert worden sein. NADA-Sprecher Berthold Mertes wollte die Gründe des Rücktritts nicht kommentieren.

Doping-Skandal um Fuentes droht zu versanden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung