Deutsche enttäuschen an Tag fünf

SID
Freitag, 10.09.2010 | 18:19 Uhr
Zwei Siege und eine Niederlage für die deutschen Ringer bei der WM in Moskau
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Für die deutschen Ringer ist der fünfte Tag der WM in Moskau enttäuschend zuende gegangen. Maria Müller, Maria Selmaier und Tim Schleicher schieden in der zweiten Runde aus.

Erneute Enttäuschung im Lager der deutschen Ringer: Auch am fünften WM-Tag in Moskau gab es keine Medaillen. Maria Müller (Altenburg), Maria Selmaier (Jena) und auch der erste Freistilringer, Tim Schleicher (Nürnberg), schieden nach zwei Runden allesamt aus. Damit bleibt der Deutsche Ringer-Bund (DRB) nach Abschluss der Frauenkämpfe ohne Edelmetall.

Nach den bislang schwachen Leistungen deutete DRB-Präsident Manfred Werner Umstrukturierungen an: "Wir müssen wohl grundlegende Dinge verändern, vor allem in den Stützpunkten." Natürlich gebe es einige Ringer, die mit der Spitze mitringen könnten, "doch warum können sie das zu den Saisonhöhepunkten nicht auf der Matte in Siege ummünzen?", fragte Werner.

Selmaier unterliegt Iheanacho

Nach ihrem Auftaktsieg gegen die Südkoreanerin Kang Han-Bit verlor Müller in der Klasse bis 72kg gegen die Chinesin Dan Li in 0:2 Runden jeweils nach Zwiegriff. Selmaier (67kg) hatte zunächst gegen die Ägypterin Enas Mustafa Youssef Khourshit gewonnen, unterlag dann aber der letztjährigen WM-Dritten Ifeoma Iheanacho in der dritten Runde durch eine Schulterniederlage.

Da die Kontrahentinnen der DRB-Ringerinnen das Finale nicht erreichten, konnten Müller und Selmaier auch nicht mehr über die Hoffnungsrunde in die Kämpfe um Bronze eingreifen.

Schanachanow schlägt Schleicher

Schleicher (55kg) unterlag dem Kasachen Aslan Schanachanow nach 1:2 Runden, wobei der Nürnberger die erste Runde gewann, dann jedoch die beiden folgenden Durchgänge abgeben musste. Nach einer Niederlage von Schanachanow nur eine Runde später kann Schleicher nun ebenfalls nicht mehr über die Hoffnungsrunde ins Kampfgeschehen eingreifen.

Bei den Titelkämpfen vor einem Jahr in Dänemark war der DRB erstmals seit der gemeinsamen Austragung aller drei Stilarten bei einer WM ohne Medaille geblieben. Die Konsequenz war damals ein von Manfred Werner in Gang gebrachtes Stühlerücken innerhalb des Trainerteams.

WM für drei deutsche Ringer bereits beendet

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung