Ex-Hürdenläufer hat hohe Ziele

Thomas Blaschek will im Bob zu Olympia

SID
Samstag, 18.09.2010 | 15:37 Uhr
Thomas Blaschek trainiert beim LAZ Leipzig
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Nachdem dem ehemaligen Hürdenläufer Thomas Blaschek als Leichtathlet die Teilnahme an den Olympischen Spielen nie gelungen war, will er dieses Ziel nun als Bobfahrer erreichen.

Der ehemalige Hürdenläufer Thomas Blaschek (Leipzig) hat nach seinem ungewöhnlichen Umstieg in den Bob große Ziele. "Ich will Weltcup fahren, bei der WM und Olympia", sagte der EM-Zweite von 2006 der "Süddeutschen Zeitung". Als Leichtathlet war dem 29-Jährigen der Sprung zu Olympischen Spielen nie gelungen.

Blaschek hatte seine Karriere auf der Tartanbahn nach mehreren Verletzungen unlängst beendet. Als Anschieber von Oliver Harraß hofft der achtmalige deutsche Meister nun auf bessere Zeiten. "Den kenne ich seit Jahren. Da ist mir jetzt nicht angst und bange", sagte Blaschek über die Herausforderung im Eiskanal.

Mehrsport: Alle News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung