Wasserball: Sieg gegen Griechenland

Deutschland schafft WM-Qualifikation

SID
Freitag, 03.09.2010 | 19:00 Uhr
Marko Stamm (l.), Moritz Öler (M.) und Marc Pollitze bejubeln den Sieg über Griechenland
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Wasserballer haben bei der EM in Zagreb vorzeitig den Einzug unter die besten Sechs geschafft und sich damit einen Startplatz bei der WM 2011 in Shanghai gesichert.

Die deutschen Wasserballer haben bei der Europameisterschaft in Zagreb vorzeitig den Einzug unter die besten Sechs geschafft und sich damit einen Startplatz bei der WM 2011 in Shanghai gesichert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm setzte sich im vierten Gruppenspiel hochverdient mit 6:5 (2:0, 1:1, 2:2, 1:2) gegen Griechenland durch.

In der abschließenden Vorrundenpartie am Sonntag (10.00 Uhr) gegen Serbien kann sich die deutsche Auswahl mit einem weiteren Sieg noch auf den zweiten Platz verbessern.

Tchigir als starker Rückhalt

Stamms Schwiegersohn, Kapitän Marc Pollitze (3), Tobias Kreuzmann und Trainer-Sohn Marko Stamm (1) erzielten die Treffer.

Einmal mehr starker Rückhalt war der 41 Jahre alte Torwart-Oldie Alexander Tchigir, der mit seinen Paraden wie schon gegen Mazedonien den Sieg sicherte.

Gruppensieger direkt ins Halbfinale

"Ich habe an meine Jungs geglaubt, und sie haben es mir mit ihrem besten Turnierspiel gedankt", sagte Stamm.

In der nächsten Runde spielt Deutschland je nach Platzierung gegen den Zweiten oder Dritten der Gruppe A um einen Platz im Halbfinale. Die beiden Gruppensieger ziehen direkt ins Halbfinale ein.

Zweite Niederlage für Wasserballerinnen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung