Deutsche Volleyballer doch noch in Runde zwei

SID
Montag, 27.09.2010 | 19:13 Uhr
Grund zur Freude für die deutschen Volleyballer: Durch den Sieg erreichten sie die zweite Runde
© sid
Advertisement
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt haben die deutschen Volleyballer bei der WM in Italien ihr drittes Vorrundenspiel gegen Kanada gewonnen und sind damit in Runde zwei eingezogen.

Deutschlands Volleyballer haben die historische Blamage abgewendet und mit dem ersten Sieg doch noch die zweite Runde bei der Weltmeisterschaft erreicht.

Im entscheidenden Spiel in Triest zitterte sich das Team von Bundestrainer Raul Lozano gegen Außenseiter Kanada zu einem 3:0 (27:25, 25:22, 25:20). Trotz der Pleiten gegen Serbien (0:3) und Europameister Polen (2:3) ist bis zur erhofften ersten WM-Medaille seit 40 Jahren nun alles wieder möglich.

In der Abschlusstabelle der Gruppe F in Triest entschied bei Punktgleichheit mit den ebenfalls einmal siegreichen Kanadiern der bessere Satzpunktequotient für die Deutschen. Abhängig vom letzten Gruppenspiel zwischen Polen und Serbien belegt Deutschland Platz drei oder zwei im Pool.

Als Gruppendritter würde die Auswahl in Catania voraussichtlich auf Italien und Puerto Rico oder Russland treffen. Als Gruppenzweiter wären in Mailand Titelverteidiger Brasilien oder Kuba und Mexiko die Gegner.

Kanada mit dem besseren Start

Nach der zweiten Niederlage am Sonntagabend gegen Polen hatten die deutschen Spieler bis 10 Uhr morgens ausgeschlafen. Trotz der schwierigen Situation - bei einer Niederlage wäre Deutschland erstmals seit 1956 sieglos von einer WM nach Hause gefahren - präsentierten sich Georg Grozer und Co. beim Einspielen bester Laune.

Ein Sieg mit mindestens drei Satzpunkten Vorsprung war Pflicht, doch den besseren Start erwischte mit einer 6:3-Führung der Weltranglisten-20. Kanada. Bundesliga-Legionär Frederic Winters vom deutschen Meister VfB Friedrichshafen konnte immer wieder punkten.

Das deutsche Team leistete sich wie in den vorangegangenen Spielen zu viele Fehler beim Aufschlag, kämpfte sich aber mit einer starken Feldabwehr zurück. Eine 21:19-Führung schenkte das deutsche Team her, wehrte jedoch nervenstark zwei Satzbälle ab und nutzte den ersten eigenen Satzball mit einem Block von Marcus Böhme zur 1:0-Führung.

Achterbahnfahrt für deutsches Team

Auch nach der erlösenden Führung glich das Spiel der favorisierten Deutschen einer Achterbahnfahrt. Gute Angriffe von Grozer wechselten sich mit einfachsten Patzern ab, mehrfach wurde eine Drei-Punkte-Führung wieder verspielt.

In der entscheidenden Phase des zweiten Durchgangs sorgten jedoch Grozer mit seinen Angriffen und Max Günthör mit seinen Aufschlägen für die Entscheidung. Auch danach gaben die Kanadier nicht auf, doch das deutsche Team brachte den so wichtigen Sieg ins Ziel.

Glück mit WM-Modus

Gut für die zittrigen Volleyball-Riesen ist nun der im Vorfeld sehr umstrittene WM-Modus, nach dem sich drei der vier Teams jeder Vorrundengruppe für die zweite Runde qualifizieren, wo es erneut bei null losgeht und sich zwei der drei Teams für die dritte Runde qualifizieren.

"Gut, dass die Niederlagen nicht mitgenommen werden. Wir haben noch Zeit, unsere Nervosität abzulegen", sagte Simon Tischer. Und auf den Gruppendritten von Triest wartet in der zweiten Runde auf Sizilien der vermeintlich leichteste Pool.

Volleyball-WM: Neun Teams schon in Runde zwei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung