Quintett mit guter Leistung

Deutsche Gymnastik-Gruppe WM-Achte

SID
Sonntag, 26.09.2010 | 16:34 Uhr
Die aus der Ukraine stammende Deutsche Karolina Raskina fehlte dem Quintett bei der WM
© sid
Advertisement
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
WTA Nanchang: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
Stanford Bank of the West Classic: Halbfinals
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
Stanford Bank of the West Classic: Finale

Bei der Rhythmischen-Sportgymnastik-WM in Moskau hat das deutsche Team mit einer guten Leistung im Mehrkampf den achten Platz belegt. Der Titel ging an die Mannschaft aus Italien.

Mit einem achten Rang im Mehrkampf hat die deutsche Gruppe bei den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Moskau die Erwartungen voll erfüllt und die Hoffnungen auf eine Olympia-Qualifikation genährt.

"Die Steigerung um fünf Plätze im Vergleich zur letzten WM ist sensationell. Wir sind in der Weltklasse angekommen", sagte Wolfgang Willam, Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes (DTB).

Ohne Karolina Raskina

Das DTB-Quintett untermauerte damit die gute Leistung bei den europäischen Titelkämpfen im Mai in Bremen, wo die Gastgeberinnen den vierten Platz belegt hatten. Dabei fehlte in der russischen Hauptstadt sogar die Top-Gymnastin Karolina Raskina, die wegen eines Ermüdungsbruchs im linken Mittelfußknochen drei Monate pausieren muss.

Auch bei den Gerätefinals präsentierte sich die deutsche Gruppe ohne jeden Makel und konnte sich sowohl mit fünf Reifen als auch mit drei Bändern und zwei Seilen auf Rang fünf platzieren.

Es war das beste Abschneiden bei Welttitelkämpfen seit elf Jahren.

Der Zweikampftitel ging an Italien, die Gruppen aus Weißrussland und Russland belegten die Plätze zwei und drei. Der WM-Gastgeber setzte sich in beiden Gerätefinals durch.

DTB-Gruppe bei Gymastik-Grand-Prix auf Platz zwei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung