Schießen

Schützen bleiben ohne "olympische" Medaille

SID
Donnerstag, 05.08.2010 | 19:31 Uhr
Auch Waldemar Schanz verpasste im Doppeltrap das ersehnte Edelmetall
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Die deutschen Sportschützen bleiben bei der Heim-WM in München erfolglos. Im Doppeltrap verpasste Waldemar Schanz nach einer enttäuschenden Leistung die Medaillenränge.

Der angegraute Waldemar Schanz schoss draußen im Regen daneben, Alterspräsident Ralf Schumann in der Halle: Die deutschen Sportschützen sind im Medaillenkampf bei der Heim-WM in München einmal mehr baden gegangen.

Nach neun von 15 olympischen Entscheidungen stehen die Gastgeber weiter ohne Edelmetall da - als kleinen Trost gab es Silber für die Gewehrschützinnen im unwichtigen Teamwettbewerb beim Dreistellungskampf.

"Das ist kein Heimfluch, die anderen Nationen schießen halt auch Mordsergebnisse", sagte Sportdirektor Heiner Gabelmann: "Das Ziel von vier Medaillen zu erreichen, wird schwer." Am Tag nachdem der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) als Haupt-Geldgeber die "nicht zufriedenstellenden Leistungen" gerügt hatte, gab es im Doppeltrap weitere Enttäuschungen.

Der 42 Jahre alte Sportsoldat Schanz zeigte mit 143 von 150 möglichen Treffern als bester Deutscher zwar eine ordentliche Leistung - aber das reichte wieder mal nicht für das Finale.

Auch Schumann zur Halbzeit weit zurück

"Zwei Scheiben mehr hätte ich treffen können", sagte Schanz und holte sich als Trost erstmal einen Kuss von seiner Freundin ab. Er hatte zuvor als vage Medaillenhoffnung gegolten, der 48 Jahre alte dreimalige Olympiasieger Ralf Schumann (Stockheim) dagegen als Favorit auf WM-Gold.

Doch auch Routinier Schumann und der Olympiadritte Christian Reitz (Frankfurt/Main) ließen sich von der Krise im deutschen Team anstecken und liegen bei Halbzeit im Medaillenkampf mit 288 Ringen fast schon aussichtslos zurück. Schumann ist 18., Reitz liegt auf Platz 20.

"Sie haben noch eine Chance, aber nur eine ganz kleine. Ich weiß auch nicht, was los war", sagte Pistolen-Bundestrainer Peter Kraneis hilflos. Sein Bundestrainer-Kollege Reinhard Rüger sprach vom Heim-Nachteil: "Die sind einfach alle nervös. Für uns waren die besten Wettkämpfe immer die in Neuseeland oder Guatemala."

Frauen-Silber in nicht-olympischem Wettkampf

Für den einzigen kleinen Lichtblick an einem verregneten Tag sorgten Sonja Pfeilschifter (Ismaning), Barbara Lechner (Triftern) und Eva Friedel (Münstertal), die im unbedeutenden Teamwettbewerb mit 1757 Ringen nur vom neuen Weltrekordhalter USA (1758) geschlagen wurden.

"Die Medaille ist schön, aber der Wettbewerb ist halt nicht olympisch", sagte Pfeilschifter. Die wichtige olympische Einzelentscheidung steht am Freitag auf dem Programm. Es ist fast schon die letzte deutsche Großchance auf eine Medaille.

Boll wieder die Nummer zwei der Welt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung