ehemaliger Olympiasieger Geesink gestorben

SID
Freitag, 27.08.2010 | 23:12 Uhr
Seit seinem Abtritt als aktiver Sportler 1967 betrieb Anton Geesink mehrere Judoschulen
© sid
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Judo-Olympiasieger und IOC-Mitglied Anton Geesink ist nach kurzer Krankheit in Utrecht gestorben. Der 76 Jahre alte Niederländer gewann 1964 in Tokio sensationell die Goldmedaille.

Judo-Olympiasieger und IOC-Mitglied Anton Geesink ist am Freitagmittag in Utrecht nach kurzer Krankheit gestorben. Der 76 Jahre alte Niederländer gewann 1964 bei den Sommerspielen in Tokio bei der olympischen Judopremiere sensationell die Goldmedaille im Schwergewicht.

1961 war er als erster Nicht-Japaner Weltmeister in der höchsten Gewichtsklasse geworden. Seit 1987 war er Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Zuletzt war er noch bei den Winterspielen 2010 in Vancouver als IOC-Sportartenkontrolleur aktiv.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung