Reitsport

Beerbaum will Karriereende hinauszögern

SID
Montag, 16.08.2010 | 12:38 Uhr
Ludger Beerbaum wurde bisher vier Mal Weltmeister im Springreiten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der viermalige Springreit-Olympiasieger Ludger Beerbaum will nach seinem überraschenden WM-Aus das für 2012 vorgesehene Karriereende um zwei Jahre hinauszögern.

So könnte der 46-Jährige 2014 in Frankreich noch einmal bei einer WM starten.

"Dann ist eben 2012 nach Olympia noch nicht Schluss. Warum sollte ich nicht bei den Weltreiterspielen 2014 in Frankreich starten. Dann ist mein Pferd Gotha im besten Alter", sagte Beerbaum.

Seit 1990 immer dabei

Die WM hat für den 46-Jährigen einen besonderen Stellenwert. Seit 1990 in Stockholm war der Routinier immer dabei. Der Einzelsieg ist der letzte große Titel, der ihm noch fehlt.

Beerbaum hatte am Wochenende mit der erst neun Jahre alten Stute Gotha das Ticket für die WM in Kentucky (25. September bis 10. Oktober) verpasst.

Rang 15 bei der DM

Bei den deutschen Meisterschaften in Münster erlaubte sich das Paar in vier Runden vier Abwürfe und einen Zeitfehler. Das bedeutete Rang 15 - zu wenig für einen Platz im WM-Quintett.

Zwar setzte Bundestrainer Otto Becker Beerbaum und die Pferde Gotha und Coupe de Coeur am Montag auf die Longlist des erweiterten WM-Kaders, doch eine reelle Chance hat er nicht mehr.

Weitere Nominierungen

Neben Beerbaum wurden nominiert: Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue, Sabrina, Küchengirl. Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cash, Cornet Obolensky. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Checkmate. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Lambrasco.

Thomas Mühlbauer (Kötzting) mit Asti Spumante. Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Corradina. Lars Nieberg (Homberg) mit Lord Luis. Alois Pollmann-Schweckhorst (Steinfeld) mit Chacco-Blue. Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Souvenir und Catoki.

Beerbaum Fünfter in Chantilly

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung