Sonstiges

Damen verlieren WM-Generalprobe

SID
Sonntag, 15.08.2010 | 15:52 Uhr
Bundestrainer Michael Behrmann übt sich vor der WM dennoch in Optimismus
© Getty

Zwei Wochen vor der WM im argentinischen Rosario haben die deutschen Hockey-Frauen keine gute Figur abgegeben. Gegen die Niederlande verlor das DHB-Team gleich zweimal 1:2.

Die Generalprobe der deutschen Hockey-Frauen für die Weltmeisterschaft im argentinischen Rosario (29. August bis 11. September) ist misslungen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann musste sich dem favorisierten Olympiasieger und Weltmeister Niederlande binnen 24 Stunden zweimal geschlagen geben. Beide Begegnungen in Viersen gingen jeweils 1:2 verloren.

"Bin guter Dinge für die WM"

"Das war vielleicht nicht vom Ergebnis aber vom Spielablauf her eine klare Steigerung zum ersten Spiel. Wir haben deutlich weniger Chancen der Holländerinnen zugelassen und hatten selbst auch gute Möglichkeiten, hier zum Ausgleich zu kommen. Die Leistung lässt mich guter Dinge sein für die WM. Wir werden jetzt noch die Tage vor Turnierstart in Rosario gut nutzen", sagte Behrmann nach dem zweiten Kräftemessen mit dem Weltranglisten-Ersten.

Die nach langer Krankheit am Wochenende in die Mannschaft zurückgekehrte Spielführerin Fanny Rinne hatte die deutsche Auswahl in der zweiten Begegnung am Sonntag bei strömenden Regen zunächst in Führung gebracht (3.).

Kim Lammers und (15.) und Marilyn Agliotti (59.) drehten das Spiel zugunsten der Niederlande. In der ersten Begegnung 24 Stunden zuvor hatte Maike Stöckel in der 58. Minute zwar die niederländische Führung durch Naomi van Ass per kurzer Ecke (47.) ausgleichen können, doch Kim Lammers schaffte fünf Minuten vor Schluss den verdienten Siegtreffer für die Gäste.

Hockey: Vorletzter Test gegen die Niederlande verpatzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung