Judo

Deutsches Finale beim Europacup

SID
Samstag, 07.08.2010 | 21:33 Uhr
Andreas Tölzer belegte bei den Olympischen Spielen in Athen den siebten Platz
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Judoka haben beim Europacup in Hamburg einen traumhaften Auftakt gefeiert. Nach dem ersten Tag stehen bereits vier Siege und insgesamt zwölf Medaillen zu Buche.

UPDATE Ein siegreiches Quartett hat dem Deutschen Judo-Bund (DJB) beim Europacup in Hamburg einen Start nach Maß beschert. Die Schwergewichte Andreas Tölzer und Franziska Konitz sowie Claudia Malzahn und Christopher Völk waren bei der Generalprobe für die WM in Tokio (9. bis 13. September) nicht zu schlagen und ragten aus einem starken deutschen Team heraus.

Ex-Europameister Tölzer gewann in der Klasse über 100 kg alle Kämpfe vorzeitig durch, bezwang im Achtelfinale den weißrussischen Athen-Olympiasieger Ihar Makarau und wies auch seinen überraschend ins Finale vorgedrungene Mannschaftskollegen Matthias Schmunk bereits nach 19 Sekunden in die Schranken.

Als Dritter machte Thomas Pille den deutschen Schwergewichts-Triumph perfekt.

Erster Sieg bei internationalem Turnier für Völk

Der 21 Jahre alte Völk (73 kg) gewann sein erstes internationales Turnier in ähnlich souveräner Manier wie Tölzer und hatte im Finale den Olympiadritten Rasul Bokiew (Tadschikistan) sicher im Griff.

51 Sekunden brauchte Malzahn (63 kg), um durch eine große Wertung (Ippon) gegen die Slowenin Urska Zolnir ihren dritten Saisonsieg einzufahren. Kurzarbeit betrieb auch Konitz, die im Finale gegen die Niederländerin Carola Uilenhoed nach 69 Sekunden jubelte, nachdem sie zuvor schon alle Kämpfe vorzeitig für sich entschieden hatte.

Bronzemedaillen holten sich zudem Michaela Baschnin (48 kg), Viola Wächter, Sandy Nisser (beide 57 kg), Martyna Trajdos (63 kg) sowie bei den Männern in der Gewichtsklasse bis 60 kg Tobias Englmaier und Robert Kopiske.

Hamburg stellt Pläne für Judo-WM zurück

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung