Sonstiges

Wasserballer gehen erneut baden

SID
Nichts zu holen gab es für Deutschlands Wasserballer gegen Ungarn
© sid

Die deutschen Wasserballer haben auch das zweite Duell binnen von 24 Stunden gegen Olympiasieger Ungarn verloren. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag den Magyaren 8:13.

Die deutschen Wasserballer sind auch im zweiten Länderspiel-Duell mit Olympiasieger Ungarn baden gegangen.

Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm verlor im Rahmen des gemeinsamen EM-Trainingslagers auch den zweiten Vergleich mit den gastgebenden Magyaren binnen 24 Stunden in Bekescaba 8:13 (3:4, 2:3, 0:3, 3:3), nachdem die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen den zweimaligen Weltmeister am Donnerstag 5:11 verloren hatte.

Beim internationalen Turnier am vergangenen Wochenende im italienischen Syrakus hatte Stamms Mannschaft noch den ersten Erfolg für Deutschland gegen den Rekordolympiasieger seit 14 Jahren gefeiert.

Klare Pleite gegen Ungarn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung