Wasserballer gehen erneut baden

SID
Freitag, 30.07.2010 | 20:58 Uhr
Nichts zu holen gab es für Deutschlands Wasserballer gegen Ungarn
© sid
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die deutschen Wasserballer haben auch das zweite Duell binnen von 24 Stunden gegen Olympiasieger Ungarn verloren. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag den Magyaren 8:13.

Die deutschen Wasserballer sind auch im zweiten Länderspiel-Duell mit Olympiasieger Ungarn baden gegangen.

Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm verlor im Rahmen des gemeinsamen EM-Trainingslagers auch den zweiten Vergleich mit den gastgebenden Magyaren binnen 24 Stunden in Bekescaba 8:13 (3:4, 2:3, 0:3, 3:3), nachdem die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen den zweimaligen Weltmeister am Donnerstag 5:11 verloren hatte.

Beim internationalen Turnier am vergangenen Wochenende im italienischen Syrakus hatte Stamms Mannschaft noch den ersten Erfolg für Deutschland gegen den Rekordolympiasieger seit 14 Jahren gefeiert.

Klare Pleite gegen Ungarn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung