Reitsport

Starkes Unwetter sorgt für CHIO-Unterbrechung

SID
Mittwoch, 14.07.2010 | 19:19 Uhr
Ein heftiges Unwetter unterbrach den CHIO in Aachen
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Ein heftiges Unwetter hat für eine Unterbrechung beim CHIO in Aachen gesorgt. Auf dem Abreitplatz flogen Hindernisse durch die Gegend. Die Veranstaltung wurde unterbrochen.

Heftige Sturmböen und ein starkes Gewitter haben das Programm beim Pferdesportfest CHIO in der Aachener Soers zum Erliegen gebracht.

Gegen 17.30 Uhr musste die Springprüfung um den Preis der StädteRegion Aachen sowie der Dressur-Grand-Prix in der CDI-Tour wegen des Unwetters unterbrochen werden. Reiter und Pferde, die sich noch in den Stadien befanden, flüchteten im Galopp Richtung Stallungen.

Auf dem Abreitplatz stürzten die Hindernisse, die Zelte des Dorfes rund ums Stadion wackelten bedrohlich, Zeitungen und Müllreste wirbelten durch die Luft. Die Zuschauer flüchteten in den oberen Bereich der Tribünen und warteten auf die Wiederaufnahme des Programms.

Kein Deutscher beim Europa-Preis im Stechen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung