Fünfkampf

Schöneborn erkämpft sich EM-Silber

SID
Sonntag, 18.07.2010 | 22:02 Uhr
Lena Schöneborn verpasste knapp die EM-Goldmedaille im Modernen Fünfkampf
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bei den Europameisterschaften der Modernen Fünfkämpfer hat Olympiasiegerin Lena Schöneborn die Goldmedaille knapp verpasst. Den Titel sicherte sich die Französin Amelie Caze.

Lena Schöneborn hat ihr erstes EM-Gold knapp verpasst, doch die Olympiasiegerin strahlte auch mit Silber um den Hals. "Ich bin schon sehr glücklich. Ich habe alles probiert. Daher kann ich mir nichts vorwerfen", sagte die 24-Jährige aus Berlin.

Meter um Meter hatte sich Schöneborn im abschließenden Combined Wettbewerb an ihre französische Rivalin Amelie Caze herangekämpft.

Doch die tolle Aufholjagd wurde bei den Europameisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Debrecen/Ungarn nicht ganz belohnt. Acht Punkte oder fünf Meter fehlten am Ende zum großen Triumph.

Schöneborn: "Das ist doch auch etwas"

Dieser gelang in der Teamwertung. Gemeinsam mit der deutschen Meisterin Eva Trautmann (Darmstadt) und der Berlinerin Annika Schleu sicherte sich Schöneborn die Goldmedaille vor Gastgeber Ungarn und Großbritannien.

"Das ist doch auch etwas", sagte Schöneborn. Von Bundestrainerin Kim Raisner gab's ein Sonderlob: "Lena hat sich super an die führende Französin herangekämpft."

Bronze für Stefan Köllner

Auch die deutschen Männer überzeugten. Stefan Köllner aus Potsdam holte Bronze. Der deutsche Meister lag nur hinter dem Tschechen David Svoboda und dem Engländer Samuel Weale. Zudem gewann das deutsche Team ebenso wie die Frauen die nicht-olympische Mannschaftswertung.

Vor ihrem packenden Finish im Einzel hatte sich Schöneborn in der Kombination von Laufen und Schießen vom siebten auf den zweiten Platz verbssert. "Natürlich hätte ich gerne Gold geholt. Im Reiten habe ich mir aber ein paar Fehler erlaubt", sagte die für den SSF Bonn startende WM-Dritte.

Für den Saisonhöhepunkt scheint Schöneborn gerüstet. Bei den Weltmeisterschaften im chinesischen Chengdu (1. bis 7. September) will sie angreifen.

"Im Schwimmen muss ich mich noch verbessern. Aber der zweite Platz gibt mir Selbstvertrauen", so Schöneborn, die in Ungarn am Montag mit der Staffel noch einmal nach einer Medaille greift. Alles sei möglich. Die Tagesform entscheide, meinte Schöneborn.

Hackel auf Platz 30

Hinter der Französin Caze (5400 Punkte) und Schöneborn (5392) holte die Litauerin Donata Rimsaite (5352) Bronze. Trautmann belegte mit 5140 Zähöern Platz zwölf, Schleu (5092) landete auf Rang 16. Anne Hackel (Potsdam/4852) belegte den 30. Platz.

Am Sonntagnachmittag steht noch die Entscheidung bei den Männern auf dem Programm. In Sebastian Dietz (Berlin), Steffen Gebhardt (Bensheim), Stefan Köllner (Potsdam) und Delf Borrmann (Berlin) hatten sich alle vier deutschen Teilnehmer für das Finale qualifiziert.

Schöneborn verpasst EM-Titel knapp

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung