Hockey

Herren besiegen auch Indien

SID
Samstag, 03.07.2010 | 16:28 Uhr
Christopher Zeller markierte den 5:3-Endstand gegen Indien
© sid
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Olympiasieger Deutschland hat beim Hamburg-Masters der Hockey-Herren auch das zweiten Spiel gewonnen. Gegen Rekord-Olympiasieger Indien behielt der Favorit mit 5:3 die Oberhand.

Olympiasieger Deutschland wird beim Hamburg-Masters der Hockeyherren seiner Favoritenrolle weiterhin gerecht. 24 Stunden nach dem 5:3-Erfolg gegen Turnierneuling Japan setzten sich die Schützlinge von Bundestrainer Markus Weise gegen Rekord-Olympiasieger Indien ebenfalls 5:3 (2:2) durch.

Vor rund 500 Zuschauern waren die Asiaten allerdings bis in die Schlussphase hinein ein gleichwertiger Gegner. Bei subtropischen Temperaturen wirkten die hitzeerprobten Inder mehr als eine Stunde lang leichtfüßiger und konnten dreimal in Führung gehen.

Für die Entscheidung zugunsten des Vize-Weltmeisters sorgten schließlich späte Tore der beiden Olympiasieger Christopher Zeller aus Köln (64.) und Moritz Fürste vom ausrichtenden UHC Hamburg (60.).

"Emotionslose Veranstaltung"

"Das war von uns eine etwas emotionslose Veranstaltung. Das Wetter lasse ich da als Ausrede nicht gelten, davon muss man sich als Top-Mannschaft freimachen", sagte dazu Coach Weise.

Die weiteren Treffer für die Platzherren gelangen Jan-Marco Montag (11.) nach Kurzer Ecke, Florian Fuchs (16.) und Kapitän Maximilian Müller (50.).

In ihrer letzten Begegnung trifft die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes am Sonntag (14.00 Uhr) auf die Niederlande. Der zweimalige Turniergewinner kassierte am Abend eine überraschende 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Japan und musste die Tabellenführung an Deutschland abgeben.

Die Japaner eröffnen am Sonntag (11.30 Uhr) den dritten und letzten Turniertag mit ihrer Partie gegen Indien.

Mehrsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung