Sonstiges

Hockeydamen wahren Finalchance

SID
Katharina Otte erzielte eins der fünf deutschen Tore gegen Neuseeland
© sid

Durch einen 5:2-Erfolg gegen Neuseeland haben sich die deutschen Hockeydamen die Chance gewahrt, doch noch in das Finale der Champions Trophy in Nottingham einzuziehen.

Die deutschen Hockeydamen haben bei der Champions Trophy in Nottingham in ihrem vierten Vorrundenspiel einen 5:2 (3:0)-Sieg gegen Neuseeland gefeiert und damit ihre theoretische Finalchance gewahrt.

Die Hamburgerin Eileen Hoffmann (12., 31.), Katharina Otte (20.), Maike Stöckel (54.) und Natascha Keller mit einem Siebenmeter (58.) erzielten die deutschen Tore.

Katie Glynn (63.) und Charlotte Harrison (67.) nutzten in der Schlussphase Unaufmerksamkeiten in der deutschen Abwehr zu einer Ergebnisverbesserung.

Abstieg in jedem Fall vermieden

Deutschland hat nun sieben Punkte auf dem Konto. Um das Finale am Sonntag (16.05 MESZ) zu erreichen, braucht der Olympiavierte einen Sieg im abschließenden Vorrundenspiel am Samstag (11.05 MESZ) gegen den Top-Favoriten Niederlande und einen Patzer von Gastgeber England in dessen abschließenden Spielen.

Durch den verdienten Sieg hat die Mannschaft von Trainer Michael Behrmann auf jeden Fall das Spiel der Vorrundenletzten gegen den Abstieg vermieden.

Von der unglücklichen 1:2-Niederlage am Dienstag gegen England zeigten sich die deutschen Frauen gut erholt. Nach dem frühen Führungstreffer durch Hoffmann dominierte das gut organisierte Team die Partie gegen die noch sieglosen Black Sticks.

Gegen die engagiert kämpfenden, aber in der Defensive teilweise überfordert wirkenden Neuseeländerinnen gab es noch zahlreiche weitere Großchancen, die aber zum Teil leichtfertig vergeben wurden.

Hockey-Damen unterliegen England

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung