Hockey

Zeller bewahrt Hockey-Herren vor Fehlstart

SID
Freitag, 02.07.2010 | 20:47 Uhr
Christoph Zeller (l.) debütierte in der Nationalmannschaft am 24. März 2003 im Spiel gegen Korea
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Torjäger Christoph Zeller hat einen Fehlstart der deutschen Hockey-Herren beim Hamburg Masters verhindert. Der Kölner war beim 5:3-Erfolg gegen Japan gleich drei Mal erfolgreich.

Torjäger Christopher Zeller hat Olympiasieger Deutschland beim Hamburg Masters der Hockeyherren vor einem Fehlstart bewahrt. Der Kölner steuerte zum 5:3 (2:2)-Auftaktsieg gegen Turnierneuling Japan in der 23., 26. und 57. Minute gleich drei Treffer bei und war vor 500 Zuschauern der überragende Akteur.

Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise tat sich gegen den Außenseiter lange schwer. Eine knappe Stunde lang hielten die Asiaten dank einer kompakten Defensivleistung gut mit, erst in der Schlussphase setzte sich die größere Physis der Gastgeber durch.

"Viel Licht und viel Schatten"

Die weiteren Treffer für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes erzielten Oskar Deecke aus Krefeld in der 59. und der Gladbacher Christoph Menke in der 67. Minute.

Weise meinte anschließend: "Heute haben wir viel Licht, aber auch Schatten gesehen. Wir waren nicht konsequent genug im Spielaufbau, was dazu geführt hat, dass im Abschluss die Präzision gefehlt hat. Japan war sehr engagiert. Das hatten wir erwartet und uns auch erhofft."

Niederlande ohne Probleme

Bereits am Nachmittag hatte der WM-Dritte Niederlande mit einem ungefährdeten Sieg das Traditionsturnier eröffnet und die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag übernommen.

Gegen Rekord-Olympiasieger Indien kamen die Oranje zu einem souverän herausgespielten 6:3 (4:1)-Erfolg.

In ihrer zweiten Begegnung treffen die deutschen Herren am Samstag (14.00 Uhr) auf Indien. Ab 16.30 Uhr stehen sich die Niederlande und Japan gegenüber.

Mehrsport: Alle News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung