Fechten

Heidemann und Kleibrink führen EM-Kader an

SID
Samstag, 26.06.2010 | 15:49 Uhr
Britta Heidemann gewann 2008 Gold in Peking
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Bei der Heim-EM in Leipzig wird das 25-köpfige Fecht-Team von Olympiasieger Britta Heidemann, Weltmeister Benjamin Kleibrink und Nicolas Limbach angeführt.

Die Olympiasieger Britta Heidemann und Benjamin Kleibrink sowie Weltmeister Nicolas Limbach stehen an der Spitze des Kaders des Deutschen Fechter-Bundes für die Europameisterschaften vom 16. bis 22. Juli in Leipzig.

"Die hervorragenden Saisonergebnisse unserer Athleten sind ein Garant dafür, dass sie bei der Heim-EM noch eins drauf legen werden. Wir werden aus dieser Leistungsstärke heraus für uns in Anspruch nehmen, den einen oder anderen Titel im Lande zu behalten", sagte Verbandspräsident Gordon Rapp optimistisch.

Gleich drei deutsche Top-Fechter führen die aktuelle Weltrangliste an.

Britta Heidemann und Nicolas Limbach dominieren im Damendegen bzw. Herrensäbel die Weltrangliste, Degenfechter Jörg Fiedler arbeitete sich mit Top-Leistungen in der laufenden Saison an die Spitze. Verzichten muss der Deutsche Fechter-Bund auf die verletzte Koblenzer Säbel-Spezialistin Alexandra Bujdoso.

Mehrsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung