Dienstag, 25.05.2010

Tischtennis

Deutsche Herren bei WM auf Viertelfinal-Kurs

Bei der Team-WM haben Deutschlands Tischtennis-Herren auch das dritte Spiel gewonnen. Nach dem 3:0-Sieg über Kroatien hat der Europameister das Viertelfinale fest im Visier.

Timo Boll führt das deutsche Team in Richtung Viertelfinale
© Getty
Timo Boll führt das deutsche Team in Richtung Viertelfinale

Die deutschen Tischtennis-Männer um Timo Boll haben bei der Team-WM in Moskau ihre weiße Weste gewahrt und das Viertelfinale fest im Visier. Der in Bestbesetzung mit Boll, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß angetretene Europameister besiegte Kroatien 3:0 und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel.

"Das war nochmal eine bessere Leistung, allerdings kennen wir die Kroaten auch besser. Sie waren leichter auszurechnen", sagte Boll. Bundestrainer Richard Prause war voll des Lobes für sein Team. "Wir haben die Kroaten dominiert und sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden. Ich hoffe, dass wir uns hier in jedem Spiel steigern können."

Gegen Japan geht es um die direkte Qualifikation

Am Mittwochmorgen (8.00 Uhr/MESZ) spielt das Team gegen Japan um den ersten Gruppenplatz und die direkte Qualifikation für die Runde der letzten Acht. "Wenn wir da verlieren, ist das Turnier fast schon gelaufen, denn dann könnten wir schon im Viertelfinale auf China treffen", sagte Ovtcharov.

Gewinnen die Olympiazweiten, ist Platz eins praktisch sicher. Bei einer Niederlage dürfte es am Ende nur zu Rang zwei reichen und Boll und Co. müssten auf dem Weg ins Viertelfinale ein zusätzliches Spiel bestreiten.

Gegen die ohne ihren Star Zoran Primorac angetretenen Kroaten mühten sich die deutschen Asse nur zum Auftakt. Boll gab gegen Andrej Gacina den ersten Satz 9:11 ab, entschied das Match am Ende aber klar mit 3:1 für sich.

Dimitrij Ovtcharov (Charleroi) behielt gegen Tomislav Kolarek mit 3:0 die Oberhand, Doppel-Europameister Süß (Düsseldorf), der beim 3:0 gegen Spanien noch pausiert hatte, besiegte Ivan Juzbasic mit dem gleichen Resultat.

Auch Damen erfolgreich

Nur wenig Mühe auf dem Weg ins Achtelfinale hatten auch die Damen. Kristin Silbereisen (Busenbach) brachte die deutsche Mannschaft gegen Spanien durch ein 3:1 gegen Yanfei Shen in Führung, Wu ließ ein umkämpftes 3:2 gegen Galia Dvorak folgen. Nach der glatten 0:3-Niederlage von Elke Schall (Holsterhausen) gegen Fang Zhu setzte Wu mit ihrem zweiten Sieg (3:1 gegen Shen) den Schlusspunkt.

Weitere Gegner der DTTB-Damen sind Gruppenfavorit Singapur am Mittwoch (14.30 Uhr) und Tschechien am Donnerstag (10.00). Die drei besten Teams der Sechser-Gruppe verbleiben im Rennen um die Medaillenränge.

Mehrsport: Alle News und Infos

Bilder des Tages - 25. Mai
Alberta Brianti hat in ihrem Erst-Runden-Match bei den French Open selbst ihr letztes Hemd gegeben. Geholfen hat's leider nicht. Sie schied gegen Vera Zvonareva aus
© Getty
1/5
Alberta Brianti hat in ihrem Erst-Runden-Match bei den French Open selbst ihr letztes Hemd gegeben. Geholfen hat's leider nicht. Sie schied gegen Vera Zvonareva aus
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2505/alberta-brianti-french-open-d-a-points-hideki-matsui-mlb-los-angeles-angels-michael-leighton-jaroslav-halak-nhl-paul-pierce-dwight-howard-nba.html
Brust rein, Bauch raus! D. A. Points bei dem U.S. British Open Qualifier
© Getty
2/5
Brust rein, Bauch raus! D. A. Points bei dem U.S. British Open Qualifier
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2505/alberta-brianti-french-open-d-a-points-hideki-matsui-mlb-los-angeles-angels-michael-leighton-jaroslav-halak-nhl-paul-pierce-dwight-howard-nba,seite=2.html
Hideki Matsui von den Los Angeles Angels haut gegen die Toronto Blue Jays richtig einen raus und macht sich aus dem Staub
© Getty
3/5
Hideki Matsui von den Los Angeles Angels haut gegen die Toronto Blue Jays richtig einen raus und macht sich aus dem Staub
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2505/alberta-brianti-french-open-d-a-points-hideki-matsui-mlb-los-angeles-angels-michael-leighton-jaroslav-halak-nhl-paul-pierce-dwight-howard-nba,seite=3.html
Schau mir in die Augen, Kleiner! Michael Leighton (r.) und Jaroslav Halak beim obligatorischen Hand-Shake nach dem Playoff-Spiel der Flyers gegen die Canadiens
© Getty
4/5
Schau mir in die Augen, Kleiner! Michael Leighton (r.) und Jaroslav Halak beim obligatorischen Hand-Shake nach dem Playoff-Spiel der Flyers gegen die Canadiens
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2505/alberta-brianti-french-open-d-a-points-hideki-matsui-mlb-los-angeles-angels-michael-leighton-jaroslav-halak-nhl-paul-pierce-dwight-howard-nba,seite=4.html
Paul Pierce (r.) von den Boston Celtics hebt ab zum Korb. Dwight Howard (l.) fliegt mit beim NBA-Playoff-Spiel der Boston Celtics gegen die Orlando Magic
© Getty
5/5
Paul Pierce (r.) von den Boston Celtics hebt ab zum Korb. Dwight Howard (l.) fliegt mit beim NBA-Playoff-Spiel der Boston Celtics gegen die Orlando Magic
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2505/alberta-brianti-french-open-d-a-points-hideki-matsui-mlb-los-angeles-angels-michael-leighton-jaroslav-halak-nhl-paul-pierce-dwight-howard-nba,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.