Meister-Trainer Moculescu für vier Spiele gesperrt

SID
Montag, 17.05.2010 | 21:49 Uhr
Stelian Moculescu muss vier Spiele von der Tribüne verfolgen
© sid

Stelian Moculescu von Serienmeister VfB Friedrichshafen ist für vier Spiele der Saison 2010/2011 gesperrt worden. Der Trainer hatte im dritten Finalspiel eine Tätlichkeit begangen.

Die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) hat Trainer Stelian Moculescu von Serienmeister VfB Friedrichshafen für die ersten vier Spiele der Saison 2010/2011 gesperrt.

Der DVL-Vorstand sah es als erwiesen an, dass Moculescu am 1. Mai nach dem 3:2-Sieg von Generali Haching im dritten Finalspiel um die deutsche Meisterschaft in München eine Tätlichkeit beging, als er den Kameramann eines Internet-Senders zur Seite schob.

Einspruch gegen Sperre?

Laut DVL verstieß Moculescu dabei gegen die Bundesspielordnung (17.3.1 f).

Der Verein, der fünf Tage später durch den dritten Sieg in der Serie "Best of five" seinen elften nationalen Titel gewann, will nach Zustellung des Strafbescheids einen Einspruch prüfen.

"Unangemessen und nicht nachvollziehbar"

"Dass die Emotionen während und auch nach dem Spiel hochgeschlagen sind, ist richtig und sicherlich auch verständlich", sagt Jürgen Hauke, Geschäftsführer der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH.

"Nach Beendigung der Spielsaison allerdings solch eine Strafe auszusprechen, ist unangemessen und nicht nachvollziehbar."

Tischer wieder Meister mit Piräus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung