Sonstiges

Badminton-Herren verpassen WM-Medaille

SID
Marc Zwiebler gewann die deutsche Meisterschaft 2010
© Getty

Die deutschen Badminton-Herren haben bei der Mannschafts-WM in Malaysia eine Medaille verpasst. Im Viertelfinale verlor das Team um den EM-Dritten Marc Zwiebler 1:3 gegen Japan.

Die deutschen Badminton-Herren haben bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur ihre erste Medaille verpasst. Das Team um den EM-Dritten Marc Zwiebler aus Bonn musste sich im Viertelfinale Japan mit 1:3 geschlagen geben.

Für das Herrenteam war es dennoch das beste Ergebnis seit 2004 beim so genannten Thomas Cup. Die deutschen Damen waren im Uber Cup in den Gruppenspielen ausgeschieden.

Für den einzigen deutschen Punkt sorgte das Doppel Michael Fuchs und Kristof Hopp aus Bischmisheim mit einem 16:21, 21:19, 24:22 gegen die Japaner Hiroyuki Endo und Yoshiteru Hirobe. Zwiebler dagegen musste sich Kenichi Tago mit 21:15, 18:21 und 18:21 geschlagen geben.

Schenk unterliegt im EM-Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung