Stabhochsprung

Issinbajewa nimmt unbestimmte Auszeit

SID
Samstag, 10.04.2010 | 18:16 Uhr
Jelena Issinbajewa (r.) beherrschte lange Zeit die Szene und wurde 2004 und 2008 Olympiasiegerin
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die zweimalige Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa nimmt sich eine unbestimmte Auszeit vom Leistungssport.

"Ich habe darüber in den vergangenen drei Wochen sehr sorgfältig nachgedacht und ich bin zu der Entscheidung gekommen, dass diese Pause absolut notwendig für mich ist", teilte die 27 Jahre alte russische Weltrekordhalterin mit.

"Nach mehr als acht Jahren sehr harten Trainings und Wettkämpfen auf höchstem Niveau muss ich mich etwas zurücknehmen, damit sich mein Körper vollständig erholen kann", sagte Issinbajewa.

Kein kompletter Rücktritt

Einen kompletten Rücktritt schloss sie allerdings aus: "Ich werde weiter trainieren und mich fit halten. Im Moment kann ich nicht sagen, wann ich wieder Wettkämpfe bestreiten werde. Aber an meinen langfristigen Zielen, die die Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 sowie den Olympischen Spielen 2012 beinhalten, hat sich nichts geändert."

Bei der WM in Berlin im vergangenen Jahr war die Russin nach einem "Salto nullo" im Finale leer ausgegangen. Zehn Tage später sprang sie in Zürich mit 5,06 m Weltrekord.

Nachdem sie bei der Hallen-WM in Doha ebenfalls eine Medaille verpasst hatte, sprach sie erstmals davon, "vielleicht emotional leer" zu sein.

Issinbajewa nur knapp am Weltrekord vorbei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung