Club an der Alster geht im Achtelfinale unter

SID
Samstag, 03.04.2010 | 17:57 Uhr
Der Club an der Alster scheiterte im Viertelfinale an Titelverteidiger HC Bloemendaal
© Getty
Advertisement
NBA
Live
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Mit einer 2:6 (1:2)-Niederlage beim Titelverteidiger HC Bloemendaal ist der Hamburger Club an der Alster im Achtelfinale der Euro Hockey League ausgeschieden.

Der sechsmalige deutsche Meister Club an der Alster ist im Achtelfinale der Euro Hockey League ausgeschieden. Beim Titelverteidiger HC Bloemendaal aus den Niederlanden verloren die Hamburger 2:6 (1:2).

Die Tore für die Deutschen erzielten Julian Hofmann-Jeckel (27.) und Jonathan Fröschle (37.) zum zwischenzeitlichen 1:1 und 2:2.

Erst gegen Ende der auf hohem Niveau stehenden Begegnung erspielten sich die Gastgeber Vorteile und nutzen ihre Chancen eiskalt aus.

"Ärgerlich ist, dass wir aus vielen guten Kreisszenen nur zwei Ecken geholt haben. Dass es am Ende so hoch ausgeht, ist dann zwar unschön, aber wir hatten uns eh vorgenommen, lieber mit fliegenden Fahnen unterzugehen, als nicht bis zum Schluss alles probiert zu haben", sagte Trainer Joachim Mahn.

Köln im Viertelfinale der Euro Hockey League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung