Samstag, 03.04.2010

Hockey

Club an der Alster geht im Achtelfinale unter

Mit einer 2:6 (1:2)-Niederlage beim Titelverteidiger HC Bloemendaal ist der Hamburger Club an der Alster im Achtelfinale der Euro Hockey League ausgeschieden.

Der Club an der Alster scheiterte im Viertelfinale an Titelverteidiger HC Bloemendaal
© Getty
Der Club an der Alster scheiterte im Viertelfinale an Titelverteidiger HC Bloemendaal

Der sechsmalige deutsche Meister Club an der Alster ist im Achtelfinale der Euro Hockey League ausgeschieden. Beim Titelverteidiger HC Bloemendaal aus den Niederlanden verloren die Hamburger 2:6 (1:2).

Die Tore für die Deutschen erzielten Julian Hofmann-Jeckel (27.) und Jonathan Fröschle (37.) zum zwischenzeitlichen 1:1 und 2:2.

Erst gegen Ende der auf hohem Niveau stehenden Begegnung erspielten sich die Gastgeber Vorteile und nutzen ihre Chancen eiskalt aus.

"Ärgerlich ist, dass wir aus vielen guten Kreisszenen nur zwei Ecken geholt haben. Dass es am Ende so hoch ausgeht, ist dann zwar unschön, aber wir hatten uns eh vorgenommen, lieber mit fliegenden Fahnen unterzugehen, als nicht bis zum Schluss alles probiert zu haben", sagte Trainer Joachim Mahn.

Köln im Viertelfinale der Euro Hockey League

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.