Brose Baskets gewinnen BBL-Pokal

SID
Sonntag, 11.04.2010 | 17:26 Uhr
Elton Brown (l.) wechselte von Maccabi Tel Aviv nach Bamberg
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die Brose Baskets Bamberg sind deutscher Basketball-Pokalsieger. Im Finale setzten sich die Franken 76:75 (43:32) gegen die Frankfurt Skyliners durch.

Die Brose Baskets Bamberg haben nach einer 18-jährigen Durststrecke zum zweiten Mal den BBL-Pokal gewonnen.

Die Franken setzten sich im Finale des Top-Four-Turniers mit 76:75 (43:32) gegen den Ligarivalen und Gastgeber Skyliners Frankfurt durch.

Vor 5200 Zuschauern in der ausverkauften Ballsporthalle war Predrag Suput (26 Punkte) der erfolgreichste Werfer der Bamberger, die in der Qualifikationsrunde Titelverteidiger Alba Berlin ausgeschaltet hatten (79:77).

Noch unter dem Namen TTL Bamberg war der zweimalige deutsche Meister 1992 Pokalsieger geworden.

Labovic war Frankfurts Topscorer

Für die Skyliners traf in ihrem vierten Cupfinale Dragan Labovic (20) am besten.

Platz drei hatten sich zuvor die Eisbären Bremerhaven durch ein klares 90:65 (52:39) im kleinen Finale gegen die BG Göttingen gesichert.

In einem von Beginn an einseitigen Spiel war Torrell Martin (24 Punkte) für die Eisbären der erfolgreichste Werfer.

Beim Eurochallenge-Halbfinalisten aus Göttingen traf Antoine Jordan (11) am besten.

Bremerhaven gewinnt kleines Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung