Hallen-WM

Weitspringerinnen verpassen Finale

SID
Samstag, 13.03.2010 | 12:54 Uhr
Bianca Kappler wurde 2007 Deutsche Hallenmeisterin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bei der Hallen-WM in Doha/Katar haben die deutschen Weitspringerinnen Sosthene Moguenara und Bianca Kappler die geforderte Weite für den Einzug ins Finale verfehlt.

Die deutschen Weitspringerinnen Sosthene Moguenara (Wattenscheid) und Bianca Kappler (Rehlingen) sind bei der Hallen-WM der Leichtathleten in Doha/Katar bereits in der Qualifikation gescheitert.

Mit jeweils 6,37m belegten die beiden DLV-Athletinnen die Plätze elf und zwölf und blieben damit klar unter ihren Saisonbestleistungen von 6,75m (Moguenara) bzw. 6,61m (Kappler).

Zum Einzug in das Finale am Sonntag wären mindestens 6,46m nötig gewesen. Die Tages-Bestweite gelang Titelverteidigerin Naide Gomes.

Bartels und Störl im WM-Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung