Dienstag, 23.03.2010

Tischtennis

Boll und Wu an Spitze des WM-Aufgebots

Die Nominierung des Deutschen Tischtennis-Bundes für die Mannschafts-WM in Moskau steht fest. Angeführt wird das deutsche Team von den Aushängeschildern Timo Boll und Wu Jiaduo.

Timo Boll ist bereits zehnfacher Europameister und peilt nun den WM-Titel mit der Mannschaft an
© Getty
Timo Boll ist bereits zehnfacher Europameister und peilt nun den WM-Titel mit der Mannschaft an
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der zehnfache EM-Champion Timo Boll (Düsseldorf) und Europameisterin Wu Jiaduo (Kroppach) führen die Aufgebote des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) für die Mannschafts-WM in Moskau (23. bis 30. Mai) an.

Bei den Herren bildet das zuletzt bei drei EM-Turnieren in Serie erfolgreiche Quintett den fünfköpfigen Kader, während bei den Damen zwei WM-Debütantinnen zum deutschen Team gehören.

Der Weltranglistendritte Boll erhält im Team des Olympia-Zweiten Deutschland bei den Titelkämpfen in Russland Verstärkung vom elf Positionen tiefer notierten Belgien-Legionär Dmitrij Ovtcharov (Charleroi) sowie Bastian Steger (Frickenhausen), dem deutschen Meister Christian Süß (Düsseldorf) und dem früheren Jugend-Weltmeister Patrick Baum (Grenzau). Alle stehen unter den Top 30 der Weltrangliste.

Auch Youngster Solja nominiert

Bei den DTTB-Damen tragen hinter Wu besonders die ehemalige Doppel-Europameisterin Elke Schall (Holsterhausen) und die DM-Titelgewinnerin Kristin Silbereisen (Busenbach) die Hoffnungen.

Die Nominierung der 16 Jahre alten DM-Zweiten Petrissa Solja (Saarlouis-Fraulautern) und der ein Jahr älteren Europe-Youth-Top-10-Siegerin Sabine Winter (Schwabhausen) darf unterdessen als Signal für den angestrebten Generationswechsel gewertet werden

Die DTTB-Teams spielen in Moskau in der erstklassigen Champions Division mit jeweils 23 anderen Teams um den Einzug ins Viertelfinale. Die Sieger der vier Vorrunden-Gruppen sind direkt für die Runde der besten Acht qualifiziert.

Zuletzt waren die deutschen Mannschaften bei WM-Turnieren ohne Medaille geblieben. 2008 in Guangzhou kam das Herren-Team ohne den verletzten Boll auf Rang sieben, während die Damen Platz neun belegten. 2012 findet die Mannschafts-WM in Dortmund statt.

Ma Long gewinnt German Open

Bilder des Tages - 23. März
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
© Getty
1/5
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore.html
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
© Getty
2/5
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=2.html
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
© Getty
3/5
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=3.html
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
© Getty
4/5
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=4.html
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
© Getty
5/5
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=5.html
 
Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.