Dienstag, 23.03.2010

Tischtennis

Boll und Wu an Spitze des WM-Aufgebots

Die Nominierung des Deutschen Tischtennis-Bundes für die Mannschafts-WM in Moskau steht fest. Angeführt wird das deutsche Team von den Aushängeschildern Timo Boll und Wu Jiaduo.

Timo Boll ist bereits zehnfacher Europameister und peilt nun den WM-Titel mit der Mannschaft an
© Getty
Timo Boll ist bereits zehnfacher Europameister und peilt nun den WM-Titel mit der Mannschaft an

Der zehnfache EM-Champion Timo Boll (Düsseldorf) und Europameisterin Wu Jiaduo (Kroppach) führen die Aufgebote des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) für die Mannschafts-WM in Moskau (23. bis 30. Mai) an.

Bei den Herren bildet das zuletzt bei drei EM-Turnieren in Serie erfolgreiche Quintett den fünfköpfigen Kader, während bei den Damen zwei WM-Debütantinnen zum deutschen Team gehören.

Der Weltranglistendritte Boll erhält im Team des Olympia-Zweiten Deutschland bei den Titelkämpfen in Russland Verstärkung vom elf Positionen tiefer notierten Belgien-Legionär Dmitrij Ovtcharov (Charleroi) sowie Bastian Steger (Frickenhausen), dem deutschen Meister Christian Süß (Düsseldorf) und dem früheren Jugend-Weltmeister Patrick Baum (Grenzau). Alle stehen unter den Top 30 der Weltrangliste.

Auch Youngster Solja nominiert

Bei den DTTB-Damen tragen hinter Wu besonders die ehemalige Doppel-Europameisterin Elke Schall (Holsterhausen) und die DM-Titelgewinnerin Kristin Silbereisen (Busenbach) die Hoffnungen.

Die Nominierung der 16 Jahre alten DM-Zweiten Petrissa Solja (Saarlouis-Fraulautern) und der ein Jahr älteren Europe-Youth-Top-10-Siegerin Sabine Winter (Schwabhausen) darf unterdessen als Signal für den angestrebten Generationswechsel gewertet werden

Die DTTB-Teams spielen in Moskau in der erstklassigen Champions Division mit jeweils 23 anderen Teams um den Einzug ins Viertelfinale. Die Sieger der vier Vorrunden-Gruppen sind direkt für die Runde der besten Acht qualifiziert.

Zuletzt waren die deutschen Mannschaften bei WM-Turnieren ohne Medaille geblieben. 2008 in Guangzhou kam das Herren-Team ohne den verletzten Boll auf Rang sieben, während die Damen Platz neun belegten. 2012 findet die Mannschafts-WM in Dortmund statt.

Ma Long gewinnt German Open

Bilder des Tages - 23. März
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
© Getty
1/5
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore.html
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
© Getty
2/5
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=2.html
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
© Getty
3/5
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=3.html
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
© Getty
4/5
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=4.html
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
© Getty
5/5
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=5.html
 

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.