Hockey

England feiert zweiten Sieg bei Hockey-WM

SID
Dienstag, 02.03.2010 | 19:35 Uhr
Nick Catlin (2.v.l.) jubelt nach seinem Treffer gegen Südafrika
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Bei der Hockey-WM hat Europameister England seine Titelambitionen untermauert. Gegen Südafrika gelang ein 3:2-Sieg. Spanien kassierte gegen Pakistan eine überraschende Niederlage.

Europameister England hat seine Ambitionen auf den Titelgewinn bei der Hockey-WM in Neu Delhi unterstrichen. Nach dem 3:2-Erfolg zum Auftakt gegen Australien gewannen die Briten am Dienstag ihr zweites Vorrundenspiel in der Gruppe B gegen Südafrika 6:4 (2:2) und führen nun die Tabelle an.

Zweiter sind die Aussies nach einem 5:2 (3:1) gegen Gastgeber Indien. Spanien unterlag Pakistan 2:3 (0:1). Alle vier Teams haben drei Punkte auf ihrem Konto.

Titelverteidiger Deutschland trifft am Mittwoch (12.05 Uhr MEZ) in der Gruppe A auf Kanada, das vom Hamburger Club-an-der-Alster-Coach Joachim Mahn mitbetreut wird.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz der etatmäßigen Nummer eins im deutschen Tor Max Weinhold, der sich in der Eröffnungspartie gegen Südkorea (2:2) am Knie verletzte.

Weinhold unterzog sich einer Kernspin-Untersuchung, das Ergebnis wird aber erst am Mittwoch erwartet.

Starke zehn Minuten reichen Engländern

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit reichten den Engländern zehn starke Minuten und drei Treffer Mitte der zweiten Halbzeit zur Vorentscheidung gegen die Südafrikaner.

Pakistan schockte Spanien mit einem beherztem Auftritt. Die Iberer blieben nach Ansicht ihres Kapitäns Rodrigo Garza deutlich unter den eigenen Möglichkeiten.

Die Entscheidung zugunsten Pakistans fiel erst drei Minuten vor Schluss.

Auch Australien siegt

Wie Pakistan holte auch Australien die ersten Punkte, leistete sich jedoch erneut den Luxus, zahlreiche Chancen auszulassen.

Dennoch reichte es zu einem deutlichen Erfolg gegen die Gastgeber, die von ihren Fans im erneut ausverkauften Stadion vergeblich angefeuert wurden und auf Platz vier abrutschten.

Hockey-WM: Herren starten mit Remis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung