Hallen-WM

Stabhochspringer holen Silber und Bronze

SID
Samstag, 13.03.2010 | 17:51 Uhr
Malte Mohr holte sich bei der Halen-WM die Silbermedaille
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Malte Mohr und Alexander Straub haben bei der Leichtathletik-Hallen-WM im Stabhochsprung Silber und Bronze gewonnen. Olympiasieger Steven Hooker holte sich den Titel.

Die Stabhochspringer Malte Mohr (München) und Alexander Straub (Filstal) haben ihre starke Hallensaison gekrönt und bei der Indoor-WM in Doha/Katar Silber und Bronze gewonnen. Dem deutschen Hallenmeister Mohr genügten 5,70m zum zweiten Platz, während "Vize" Straub mit 5,65m Dritter wurde.

"Meine Taktik ist aufgegangen, auch wenn ich mich damit unter Druck gesetzt habe. Aber das habe ich gebraucht", sagte Mohr. Auch Straub war zufrieden: "Ich hätte zwar nicht gedacht, dass man mit 5, 65m eine Medaille holt, aber letztlich hat alles gepasst."

Der Titel ging an Olympiasieger und Weltmeister Steven Hooker (Australien), der glänzende 6,01m übersprang und sich anschließend sogar - wenn auch vergeblich - an der Verbesserung des 17 Jahre alten Weltrekords von Sergej Bubka (6,15) versuchte.

Bronze für Rolf Bartels

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung