Tischtennis

German-Open: Boll mit Auftaktproblemen

SID
Freitag, 19.03.2010 | 16:06 Uhr
Timo Boll war 2003 als erster Deutscher Führender der Weltrangliste
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nur mit Mühe hat Timo Boll zum Auftakt der German Open die nächste Runde erreicht. Gegen Cho Eon Rae siegte der Tischtennis-Star nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:2.

Der deutsche Tischtennis-Star Timo Boll hat bei den German Open in Berlin nur mit viel Mühe die Auftaktrunde überstanden.

Der zehnmalige Europameister aus Düsseldorf lag gegen den südkoreanischen Qualifikanten Cho Eon Rae 0:2 nach Sätzen zurück, kämpfte sich aber dank einer Leistungssteigerung doch noch zu einem 4:2 (9:11, 9:11, 11:5, 11:6, 15:13, 12:10)-Sieg. In der zweiten Runde am Freitagabend (18.45 Uhr) trifft der nach einer Erkältung leicht geschwächte Boll auf den Südkoreaner Seo Hyun Deok.

"Ich habe das erste Mal gegen ihn gespielt und musste mich erst auf ihn einstellen. Ich habe gemerkt, dass ich noch Trainingsrückstand habe. Ich werde mich steigern müssen", sagte Boll selbstkritisch.

Auch Ovtcharov weiter

Ebenfalls eine Runde weiter ist Bolls Nationalmannschafts-Kollege Dimitrij Ovtcharov. Der 21 Jahre alte Belgien-Legionär (Charleroi) setzte sich gegen den Dänen Finn Tugwell ohne große Probleme mit 4:1 (10:12, 11:6, 14:12, 13:11, 11: 7) durch und bekommt es nun mit dem Kroaten Andrej Gacina zu tun.

Auch Patrick Baum (Frickenhausen) steht nach dem 4:3 (11:6, 11:5, 4: 11, 9:11, 11:6, 9:11, 11:4) gegen Ioannis Vlotinos (Griechenland) in Runde zwei gegen Chen Weixing (Österreich).

Bei den Frauen setzte sich die deutsche Meisterin Kristin Silbereisen (Busenbach) gegen die Weißrussin Veronika Pawlowitsch deutlich mit 4:0 (11:0, 11:9, 12:10, 13:11) durch und trifft in der nächsten Runde auf Wang Yue Gu (Singapur).

Dagegen musste die deutsche Hoffnungsträgerin Jiaduo Wu bereits die Segel streichen. Die Europameisterin vom FSV Kroppach hatte beim 0:4 (7:11, 6:11, 9:11, 11:13) gegen Hiroko Fujii aus Japan keine Chance.

Sieben Deutsche in der Hauptrunde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung