Adam nicht mehr Geschäftsführer

SID
Montag, 22.03.2010 | 16:11 Uhr
Richard Adam wurde von seinen Aufgaben als Geschäftsführer entbunden
© sid

Nach nur 16 Monaten Amtszeit hat die Münchner Bewerbungsgesellschaft für Olympia 2018 Richard Adam als Geschäftsführer entbunden. Adam soll in anderer Funktion weiter mitwirken.

Die Münchner Bewerbungsgesellschaft für Olympia 2018 hat Richard Adam nach nur 16 Monaten im Amt mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben als Geschäftsführer entbunden.

Der Marketingexperte wird einer Pressemitteilung zufolge der Gesellschaft aber im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages weiter zur Verfügung stehen. Die Geschäftsführung wird künftig durch Willy Bogner als Vorsitzenden und Bernhard Schwank gebildet.

"Wir wollten praktisch zu der Struktur mit zwei Geschäftsführern zurück", erklärte Michael Vesper, Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Aufsichtsrats-Vorsitzender der Bewerbungsgesellschaft. Die Geschäftsführung wird künftig durch Willy Bogner als Vorsitzenden und Bernhard Schwank gebildet.

Zu der Frage nach den Gründen habe man laut Vesper "Stillschweigen" vereinbart. Über die neue Aufgabe Adams werde man zu "gegebener Zeit" sprechen.

Bogner reicht Münchner Bewerbungsbuch ein

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung