Sonstiges

Müller kehrt in DHB-Kader zurück

SID
Anne Müller kehrt wieder in den Kader der Frauen-Handball-Nationalmannschaft zurück
© Getty

Trotz einer geplanten einjährigen Pause kehrt Anne Müller zur entscheidenden Phase der EM-Qualifikation in das Handball-Nationalteam zurück. Sie ersetzt die verletzte Anja Althaus.

Mit Rückkehrerin Anne Müller geht die deutsche Frauenhandball-Nationalmannschaft in die entscheidende Phase der Qualifikation für die EM 2010 in Dänemark und Norwegen.

Die Kreisläuferin des Bundesligisten Bayer Leverkusen steht Bundestrainer Rainer Osmann in den beiden Quali-Spielen gegen Weißrussland am 31. März in Mogilev und am 4. April in Dessau zur Verfügung.

Die 26-jährige Müller springt für die verletzte Dänemark-Legionärin Anja Althaus (Knieverletzung) ein. Müller hatte wegen ihres Studiums im vergangenen Sommer um eine einjährige Auszeit gebeten, die die 108-malige Nationalspielerin nun nach mehreren Gesprächen mit Osmann unterbricht.

"Wir sind so verblieben, dass Anne uns aufgrund der Verletzung von Anja unterstützen wird", sagte Osmann.

Gubernatis statt Rösler

Nicht im Aufgebot steht die Leipzigerin Ania Rösler. "Wir haben uns entschieden, die rechte Seite mit einer weiteren Linkshänderin abzusichern", sagte Osmann und setzt auf Friederike Gubernatis vom Frankfurter HC.

Der Bundestrainer will beide Spiele gewinnen, "um eine Vorentscheidung in der Qualifikation zu erreichen". Nach Siegen gegen Slowenien (27:17) und Italien (33:19) führt die DHB-Auswahl ihre Gruppe mit 4:0 Punkten an.

Nach den beiden Vergleichen gegen Weißrussland stehen noch die Rückspiele gegen Slowenien in Novo Mesto (26. Mai) und gegen Italien in Freudenstadt (30. Mai) auf dem Programm. Die beiden besten Mannschaften aus der Vierer-Gruppe qualifizieren sich für die Europameisterschaft.

Alle News und Infos zum Handball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung