Segeln - Louis Vuitton Trophy

All4One kämpft um Halbfinaleinzug

SID
Mittwoch, 17.03.2010 | 10:37 Uhr
Jochen Schümann wurde 1996 als erster Deutscher zum besten Segler des Jahres gewählt
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Bei der Louis Vuitton Trophy vor Neuseeland bleibt das deutsch-französische Team All4One um Skipper Jochen Schümann trotz einer Niederlage im Rennen um den Einzug ins Halbfinale.

Trotz einer Niederlage in der ersten K.o.-Runde bleibt das deutsch-französische Segel-Team All4One bei der Louis Vuitton Trophy vor Neuseeland im Rennen um den Einzug ins Halbfinale.

Zwar verlor die Crew um Skipper Jochen Schümann das Duell gegen Team Origin (Großbritannien), darf als Drittplatzierter der Vorrunde aber noch in der zweiten K.o.-Runde antreten.

All4One trifft auf die Azzurra

Dort trifft die All4One auf die Azzurra. Gegen das italienische Team hatte die Crew des dreimaligen Olympiasiegers in der Vorrunde gewonnen. Bereits in der Vorschlussrunde stehen die Lokalmatadore vom Team New Zealand sowie das ML Audi Team (Italien).

Der zweimalige Sieger des America's Cup eliminierte den russischen Vertreter Synergy, die Italiener beendeten die Trophy für den französischen Außenseiter ALEPH.

All4One landet nach Vorrunde auf Platz drei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung