Pferdesport

Werth in der Kür auf Rang drei

SID
Isabell Werth gewann viermal Olympisches Gold
© Getty

Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat beim Weltcup-Turnier in Neumünster in der Kür den dritten Platz belegt.

Beim Sieg des niederländischen Europameisters Edward Gal kam die Doppel-Weltmeisterin aus Rheinberg mit ihrem Zweitpferd Warum nicht auf 81,4 Prozentpunkte. Gal brachte es mit seinem Top-Pferd Totilas auf 87,60 Punkte und verwies seine Landsfrau Adelinde Cornelissen mit Parzival (82,5) auf den dritten Rang.

Zweitbestes deutsches Paar wurden die Warendorferin Carola Koppelmann und Le Bo (76,8). Matthias Rath (Kronberg) und Triviant sicherten sich wie schon im Grand Prix den siebten Platz (74,85).

Mit seinem Sieg baute Gal seine Führung in der Gesamtwertung des Weltcups aus und hat mit 75 Zählern einen Startplatz beim Weltcup-Finale Ende März im niederländischen ´s-Hertogenbosch sicher. Auf den Plätzen sechs bis acht der Gesamtwertung folgen Matthias Rath (45 Punkte), Isabell Werth (44) und Monica Theodorescu (41).

30 Nationen gründen eigenen Reitverband

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung