Sonstiges

Halbfinal-Aus für deutsche Badminton-Teams

SID
Das war nichts für Deutschland - gegen Dänemark gab es nichts zu holen
© Getty

Bei der Badminton-Mannschafts-WM in Warschau war für die deutschen Teams im Halbfinale Endstation. Sowohl die Herren als auch die Damen verloren gegen Top-Favorit Dänemark.

Die deutschen Badminton-Teams sind bei der Mannschafts-EM in Warschau erwartungsgemäß jeweils im Halbfinale am Titelverteidiger und Top-Favoriten Dänemark gescheitert. Die Damen-Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) unterlag den Skandinavierinnen mit 1:3, wenige Stunden danach zogen auch die Herren mit 0:3 den Kürzeren.

Im Spiel um Platz drei treffen die Damen nun auf die Niederlande, die gegen Russland klar mit 0:3 verloren. Die Herren spielen gegen die Ukraine, die sich Polen im zweiten Halbfinale mit 2:3 geschlagen geben musste.

Bei der EM 2008 hatten beide DBV-Teams die Bronzemedaille geholt. Die Mannschafts-EM dient gleichzeitig als Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Malaysia vom 9. bis 16. Mai 2010. Dafür qualifizieren sich nur die drei besten Teams.

Benefiz-Spiel: Traum-Duo für Haiti

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung