Skyliners verpflichten Dragan Labovic

SID
Sonntag, 28.02.2010 | 22:07 Uhr
Murat Didin steht mit seinen Skyliners auf Rang sechs der BBL
© Getty
Advertisement
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Kurz vor Ende der Wechselfrist haben die Deutsche Bank Skyliners Dragan Labovic verpflichtet. Der 22-Jährige kommt von Aris Thessaloniki und bleibt bis zum Saisonende.

Die Deutsche Bank Skyliners haben unmittelbar vor dem Ablauf der Transferfrist der Basketball-Bundesliga noch einmal auf dem Markt zugeschlagen.

Dragan Labovic verstärkt bis zum Ende der laufenden Saison das Team um Coach Murat Didin. Der 22-jährige Serbe kommt vom griechischen Topklub Aris Thessaloniki.

Forward und Center

Labovic misst stolze 2,07 Meter und kann nicht nur als Power Forward, sondern auch als Center eingesetzt werden.

Sportdirektor Kamil Novak verspricht sich viel von dem Neuzugang: "Wir erwarten, dass Labovic unser Spiel in der Zone verstärkt und uns gute Minuten liefern wird."

Nach Krimi: Big-Point für Paderborn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung