Basketball

Eurocup-Dämpfer für Berlin und Bamberg

SID
Dienstag, 09.02.2010 | 22:48 Uhr
Alber Berlin verlor sein erstes Heimspiel im Europapokal in dieser Saison
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Alba Berlin hat beim 61:65 gegen Saloniki die erste Heimpleite im Basketball-Eurocup kassiert. Auch Bamberg verlor, den einzigen Sieg gab es für Göttingen in der Eurochallenge.

Bundesliga-Spitzenreiter Alba Berlin hat am 3. Spieltag der Zwischenrunde eine Vorentscheidung imEurocup verpasst. Vor eigenem Publikum unterlag der frühere deutsche Serienmeister 61:65 (31:35) gegen den griechischen Spitzenklub Aris Saloniki und kassierte damit die erste Heimniederlage auf internationalem Parkett in dieser Saison. Zuvor war Alba mit zwei Siegen in die Zwischenrunde gestartet.

Lange Zeit boten die Berliner den Gästen Paroli, gerieten aber zu Beginn des letzten Viertels vorentscheidend ins Hintertreffen. Beste Werfer der Albatrosse waren Blagota Sekulic und Rashad Wright mit jeweils 15 Punkten.

Nur Göttingen gewinnt

Auch der zweimalige Meister Brose Baskets Bamberg musste eine Niederlage hinnehmen. Gegen Bizkaia Bilbao verloren die Bamberger 55:76 (27:37) und verspielten durch die zweite Pleite eine bessere Ausgangsposition für die Rückrunde. Im zweiten Viertel gelang dem Team von Chris Fleming lediglich sechs Punkte.

Einen wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale der Eurochallenge machte die BG Göttingen. Gegen den niederländischen Vertreter Eiffel Towers Den Bosch siegten die Niedersachsen vor eigenem Publikum 89:69 (53:35) und haben nun als Zweiter der Gruppe I nach drei Spielen zwei Siege auf ihrem Konto. Bester Werfer war Ben Jacobson mit 22 Punkten.

Dagegen verpassten die Artland Dragons Quakenbrück ihren zweiten Erfolg in der Zwischenrunde. Gegen KK Zagreb aus Kroatien unterlag der Pokalsieger von 2008 nach Verlängerung 70:72 (66:66, 30:29). Bester Werfer in der umkämpften Partie war Darren Fenn mit 22 Punkten.

Göttingen nach Sieg über Trier weiter oben dabei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung