Damen-Hockey

Club an der Alster gewinnt Europacup

SID
Sonntag, 28.02.2010 | 16:00 Uhr
Die Hockey-Damen vom Club an der Alster freuen sich über die gelungene Titelverteidigung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Mit einem 2:0 (1:0)-Finalsieg gegen Club de Campo Madrid sicherten sich die Hockey-Frauen des Club an der Alster den Hallen-Europapokal der Landesmeister.

Die Hockey-Frauen des Club an der Alster haben in Sumy/Ukraine zum dritten Mal in den letzten vier Jahren den Hallen-Europapokal der Landesmeister gewonnen. Die Titelverteidigerinnen setzten sich im Endspiel 2:0 (1:0) gegen Club de Campo Madrid durch und revanchierten sich damit für die 5: 6-Niederlage in der Vorrunde.

Den Grundstein zum Erfolg legte der Club an der Alster, der 2007 und 2009 den Pokal geholt hatte und durch ein 2:1 gegen Gastgeber Sumtschanka Sumy ins Finale eingezogen war, durch eine glänzende Abwehrleistung.

Die entscheidenden Tore erzielte Meike Achtmann jeweils nach Strafecken (13. und 26.).

Damit bewahrten die Hamburgerinnen die makellose Bilanz deutscher Clubs in diesem Wettbewerb, den seit seiner ersten Austragung 1990 nur deutsche Mannschaften gewonnen haben.

Weise gibt Aufgebot für WM in Indien bekannt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung