Mittwoch, 10.02.2010

Basketball

BBL kehrt zum alten Punktesystem zurück

Ab der kommenden Saison tritt in der BBL wieder das alte Punktesystem in Kraft. An der derzeit aktiven Regelung hatte es heftige Kritik gegeben.

Die Baskets Oldenburg sind amtierender Meister in der BBL
© Getty
Die Baskets Oldenburg sind amtierender Meister in der BBL

Die Tabelle der Basketball-Bundesliga (BBL) wird ab der kommenden Saison wieder nach dem alten Punktesystem ermittelt. Mit der Entscheidung für die Rückkehr zur Wertung der Spiele mit 2:0- und 0:2-Punkten zogen die Verantwortlichen der BBL und des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) die Konsequenz aus der öffentlichen Kritik an der vor der laufenden Saison übernommenen Regelung des Weltverbandes FIBA. Hierbei gibt es zwei Punkte für einen Sieg und einen Zähler für eine Niederlage.

In unteren Ligen weiterhin das aktuelle Wertungssystem

Allerdings wird in allen anderen Ligen unterhalb der Bundesliga das aktuell geltende Wertungssystem fortgeführt. Am Ende der drei Teilwettbewerbe (Abschluss der Hinrunde, Hauptrunde sowie des gesamten Wettbewerbs) wird für die BBL-Klubs zusätzlich zu der bestehenden und gültigen eine offizielle Tabelle nach den FIBA-Regularien erstellt.

"Der Präsident und das Präsidium des Verbandes haben das Tabellenbild, mit dem sich die Liga und die Klubs seit Saisonbeginn auseinandersetzen müssen, sehr ernst genommen und die daraus resultierenden Irritationen und Vermittlungsprobleme als gravierend eingestuft." sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

"Die nun gefundene Lösung bildet einerseits die tatsächlichen sportlichen Kräfteverhältnisse für die Öffentlichkeit besser ab, andererseits stehen wir weiter an der Seite des DBB, der gegenüber der FIBA seinen Verpflichtungen nachzukommen hat", so Pommer weiter.

Göttingen nach Sieg weiter oben dabei

Bilder des Tages, 10. Februar
Party hard beim Mardi Gras - Die Saints ließen sich gestern in New Orleans für ihren Super-Bowl-Erfolg feiern
© Getty
1/6
Party hard beim Mardi Gras - Die Saints ließen sich gestern in New Orleans für ihren Super-Bowl-Erfolg feiern
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city.html
"Ni Hao!" - Diese chinesische Athletin fand schnell neue Freunde in Vancouver
© Getty
2/6
"Ni Hao!" - Diese chinesische Athletin fand schnell neue Freunde in Vancouver
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city,seite=2.html
"In your face!" - The Chosen One LeBron James (l.) hinterlässt einen ungläubig schauenden Yi Jianlian
© Getty
3/6
"In your face!" - The Chosen One LeBron James (l.) hinterlässt einen ungläubig schauenden Yi Jianlian
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city,seite=3.html
Breakdance on Ice - Mark Streit (l.) beeindruckt Ryan Suter mit seinen Moves
© Getty
4/6
Breakdance on Ice - Mark Streit (l.) beeindruckt Ryan Suter mit seinen Moves
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city,seite=4.html
"Da hinten seh ich was." - Verzweifelte Kontaktlinsensuche beim Cricket-Match zwischen den Australian Southern Stars und den New Zealand White Ferns
© Getty
5/6
"Da hinten seh ich was." - Verzweifelte Kontaktlinsensuche beim Cricket-Match zwischen den Australian Southern Stars und den New Zealand White Ferns
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city,seite=5.html
In freudiger Erwartung auf die Winterspiele - ein beleuchtetes Inukshuk, das Symbol von Vancouver 2010
© Getty
6/6
In freudiger Erwartung auf die Winterspiele - ein beleuchtetes Inukshuk, das Symbol von Vancouver 2010
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1002/lebron-james-new-orleans-saints-werder-bremen-1899-hoffenheim-manchester-city,seite=6.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Die Giessen 46ers planen bereits für die kommende Saison

BBL: Erster Neuzugang für Giessen

Andrea Trinchieri erlebte einen starken Endspurt seiner Mannschaft

Playoffs: Bamberg mit einem Bein im Finale

Felix Hoffmann ist der "Glue Guy" in Würzburg

BBL: Würzburg verlängert mit Hoffmann


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.