Alba erobert Spitze zurück

SID
Samstag, 06.02.2010 | 22:23 Uhr
Rashad Wright und Alba Berlin stehen wieder an der Tabellenspitze
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Nach dem 99:83-Sieg gegen die Walter Tigers Tübingen hat Alba Berlin wieder die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga erobert. Bonn feierte einen 67:64-Auswärtssieg in Hagen.

Alba Berlin hat sich wieder an die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga gesetzt.

Der Pokalsieger besiegte am 22. Spieltag die Walter Tigers Tübingen 99:83 (50:43) und führt die Liga mit 38 Punkten vor den Telekom Baskets Bonn (37 Punkte) an. Der Vizemeister siegte 67:64 (30:37) bei Phoenix Hagen.

Wichtiger Sieg für Bamberg

Hinter Meister EWE Baskets Oldenburg schob sich Ex-Champion Frankfurt Skyliners (beide 36) durch ein 84:77 (37:31) gegen ratiopharm Ulm auf Platz vier.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze feierte der ehemalige Meister Brose Baskets Bamberg beim 74:55 (37:29) gegen den Mitteldeutschen BC.

Schlusslicht Paderborn Baskets unterlag unterdessen 79:84 (69:69, 42:31) nach Verlängerung bei EnBW Ludwigsburg. Die Artland Dragons verspielten beim 60:66 (43: 26) gegen die Phantoms Braunschweig eine klare Pausenführung.

Vor 9188 Zuschauern in Berlin hatten die Gastgeber in Julius Jenkins (30 Punkte) ihren überragenden Werfer.

Mehr Infos zum Basketball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung