Tischtennis

Boll und Wu waren die Besten 2009

SID
Freitag, 08.01.2010 | 11:39 Uhr
Timo Boll wurde 2009 auch zum Sportler des Jahres in Hessen gewählt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Timo Boll und Wu Jiaduo heißen die "Tischtennis-Spieler des Jahres 2009". Während Boll die Wahl zum zehnten Mal in Folge gewann, durchbrach Wu die Siegesserie von Elke Schall.

Die Europameister Timo Boll (Düsseldorf) und Wu Jiaduo (Kroppach) sind die "Tischtennis-Spieler des Jahres 2009".

Bei der Wahl sicherte sich der Weltranglistenvierte Boll als EM-Champion im Doppel sowie mit der Mannschaft und Europe-Top-12-Sieger zum zehnten Mal in Folge und zum elften Mal insgesamt die Auszeichnung. Wu stand in der Abstimmung unter den Lesern der Fachzeitschrift "tischtennis" zum ersten Mal ganz oben in der Gunst.

Süß und Schall auf den Vize-Rängen

Boll erhielt 66,7 Prozent aller Stimmen. Mit großem Rückstand folgen sein Doppel-, Nationalmannschafts- und Klubkollege Christian Süß sowie EM-Überraschungsviertelfinalist Ruwen Filus (Hanau/beide 8,7 Prozent) gemeinsam auf Rang zwei.

Hinter Wu (56,8 Prozent) kam Elke Schall (Holsterhausen) nach vier Jahren als Siegerin mit 18,2 Prozent der Stimmen diesmal auf den zweiten Platz.

Timo Boll bleibt die Nummer vier der Welt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung