BBL

Mitteldeutscher BC verleiht Peter Fehse

SID
Samstag, 16.01.2010 | 13:49 Uhr
BC-Coach Björn Harmsen lässt Peter Fehse Spielpraxis in der Regionalliga sammeln
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Basketball-Bundesligist Mitteldeutscher BC hat Peter Fehse im Rahmen einer Kooperation an den Regionalligisten BSW Sixers verliehen. Der Power Forward soll Spielpraxis bekommen.

Der Mitteldeutsche BC aus der Basketball-Bundesliga wird künftig mit dem Regionalligisten BSW Sixers eine enge Kooperation eingehen.

Dies ergaben intensive Gespräche der beiden Führungsspitzen. Erstes Ergebnis der Partnerschaft ist das Leihgeschäft von Peter Fehse. Der Power Forward wechselt mit sofortiger Wirkung aus der Bundesliga nach Sandersdorf.

"Ich erhalte in Sandersdorf die Möglichkeit, mich wieder Schritt für Schritt an den Profibetrieb heranzuarbeiten. Der Einsatz dort und die Spielzeit gibt mir die Chance, wieder Selbstvertrauen als Spieler und Vertrauen in meinen Körper zu sammeln. Ich kann dort ohne viel Druck agieren und in Zukunft höhere Ambitionen anstreben", äußerte sich Fehse nach dem Vollzug.

"Vertrauen in Körper" zurück erlangen

Für den 26-Jährigen wäre es nach seiner Verletzung schwer geworden, Einsatzzeiten bei dem Bundesligisten zu bekommen.

In dieser Woche kehrte er erstmals zurück ins Mannschaftstraining und will nun "Selbstvertrauen als Spieler und Vertrauen in meinen Körper" zurück erlangen.

Fehse war eines der größten deutschen Basketballtalente und wurde 2002 im Draft von den Seattle SuperSonics gepickt. In der NBA kam er allerdings nicht zum Einsatz.

Bremerhaven trennt sich von Buford

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung