John Higgins gewinnt die Welsh Open

Von Andreas Lehner
Sonntag, 31.01.2010 | 23:40 Uhr
John Higgins gewann in Newport sein 21. Ranglisten-Turnier
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield

John Higgins hat die Welsh Open gewonnen und damit sein erstes Ranglisten-Turnier der Saison. Der Wizard of Wishaw  bezwang Ali Carter im Finale mit 9-4.

Higgins legte den Grundstein schon in der ersten Session und zog schnell auf 5-0 davon. Insgesamt spielte der Weltmeister zwei Century-Breaks und acht Breaks mit mehr als 50 Punkten.

"Es war kein Vergnügen, das Finale der UK Championship zu verlieren, also habe ich besonders gekämpft", sagte der Schotte hinterher. "In den ersten fünf Frames war ich konzentriert wie schon lange nicht mehr. Ich wollte dieses Finale auf keinen Fall verlieren."

Bald Weltranglisten-Erster?

Für Higgins war es der zweite Sieg bei den Welsh Open. Das erste Mal sicherte er sich den Titel 2000 gegen Stephen Lee. Insgesamt war es der 21. Triumph bei einem Ranglisten-Turnier. Damit liegt er nur noch einen Erfolg hinter Ronnie O'Sullivan, den er im Halbfinale ausgeschaltet hatte (6-4).

Überhaupt scheint Higgins im Moment der Angstgegner von The Rocket zu sein. Zum dritten Mal in Folge warf er O'Sullivan aus einem Ranglisten-Turnier.

So wird es auch immer wahrscheinlicher, dass Higgins noch vor der WM im Crucible Theatre von Sheffield O'Sullivan als Führenden in der Weltrangliste ablösen wird. Dafür muss er bei den China Open im März mindestens genauso weit kommen wie O'Sullivan.

Carter verpasst Titelverteidigung

Carter musste hingegen gegen den überragenden Higgins den Traum von der Titelverteidigung früh begraben. "John hat bis zum 5-0 einfach fantastisch gespielt. Da war es schwer für mich, meine bestes Snooker zu spielen. Ich ziehe meinen Hut vor ihm", sagte Carter. "Es nervt mich, dass ich meinen Titel nicht verteidigen konnte. Aber ich kann viel daraus lernen.

Im vergangenen Jahr triumphierter er noch über Joe Swail (9-5). Somit bleiben Steve Davis (1994/95) und O'Sullivan (2004/2005) die einzigen Spieler, die ihren Titel bei den Welsh Open verteidigen konnten.

Masters in London: Selby gewinnt Krimi gegen O'Sullivan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung