Frankfurt verpasst Sprung in Spitzengruppe

SID
Sonntag, 31.01.2010 | 19:36 Uhr
Das war nichts: Die Frankfurter wurden von Tübingen abgewatscht und klettern nicht an die Spitze
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Mit einem 70:91 in Tübingen haben die Skyliners Frankfurt den Sprung unter die Top Vier der BBL verpasst. Im zweiten Sonntagsspiel siegte Braunschweig 74:63 gegen Ludwigsburg.

In den Sonntagsspielen der Basketball-Bundesliga gab es Heimsiege für die Walter Tigers Tübingen und die Phantoms Braunschweig. Tübingen setzte sich mit 91:70 (39:38) gegen die Skyliners Frankfurt durch. Braunschweig besiegte EnBW Ludwigsburg mit 74:63 (40:30).

Frankfurt verpasste mit der Niederlage bei den Schwaben den Anschluss an das Spitzentrio und ist mit jetzt 34 Zählern Sechster, zwei Punkte vor den Walter Tigers auf Rang sieben.

Bonn und Bremerhaven bleiben dran

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung