Fechten

Deutsche Degen-Damen in Doha nur Achte

SID
Montag, 25.01.2010 | 20:26 Uhr
Bita Heidemann holte bie den Olympischen Spielen in Peking Gold
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Für das deutsche Degen-Team der Frauen hat es beim Weltcup in Doha nur zu einem achten Platz gereicht. Der Sieg ging an Vize-Weltmeister Polen, das im Finale Russland bezwang.

Das deutsche Damenteam hat beim Degenfecht-Weltcup in Doha Platz acht belegt. Die Mannschaft mit Olympiasiegerin Britta Heidemann, Marijana Markovic (beide Leverkusen), Monika Sozanska (Heidenheim) und Beate Christmann (Tauberbischofsheim) verlor im Viertelfinale gegen China 35:45 und musste auch gegen Ungarn (23:24 im Sudden Death) und den aktuellen Mannschaftsweltmeister Italien (27:33) Niederlagen hinnehmen.

"Wir haben zu viele taktische Fehler gemacht. Das Bemühen war dennoch erkennbar", sagte Bundestrainer Piotr Sozanski. Sieger wurde Vize-Weltmeister Polen, das im Finale Russland mit 45:37 bezwang. Platz drei ging an China.

Heidemann scheitert frühzeitig in Doha

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung