Basketball

Klubchefs für neues Wertungssystem

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 14:22 Uhr
Neues Wertungssystem zur neuen Saison: BBL-Geschäftsführer Jan Pommer
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Die 18 Klubchefs der Basketball-Bundesliga haben sich am Rande des Allstar-Games auf eine erneute Änderung des häufig kritisierten Wertungssystems zur neuen Saison verständigt.

Am Rande des Allstar-Games in Bonn einigten sich die Klub-Bosse der 18 Basketball-Bundesligisten, das erst zu Saisonbeginn eingeführte und äußerst umstrittene Wertungssystem zur nächsten Spielzeit wieder zu ändern. Eine "schiefe" Tabelle soll dann der Vergangenheit angehören.

"Dafür haben wir uns eindeutig ausgesprochen. Es wird auf jeden Fall einen neue Tabelle zur neuen Saison geben. Da nicht immer alle Spiele gleichzeitig ausgetragen werden können, wird derzeit in der Tabelle das sportliche Leistungsbild der 18 Team nicht ausreichend abgebildet", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer dem "Sport-Informations-Dienst".

Momentan würden mehrere Modelle für ein neues Wertungssystem gemeinsam mit dem Deutschen Basketball Bund (DBB) diskutiert.

Zuletzt hatten Fans, Klubs und Spieler den Schritt, sich beim Wertungssystem den Gepflogenheiten des Weltverbandes FIBA anzuschließen und für einen Sieg zwei, aber auch für eine Niederlage einen Punkt zu vergeben, scharf kritisiert. Wegen der ungleichen Anzahl von absolvierten Spielen war es nach der neuen Richtlinie zu einer verzerrten Tabelle gekommen.

Süd-Auswahl gewinnt Allstar-Game

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung